Logo Deutscher Computerspielpreis 2024

16.Deutscher Computerspielpreis 2024

Am Donnerstag, den 18. April 2024 kam die deutsche Games-Branche wieder zusammen, um beim Deutschen Computerspielpreis (DCP) die besten Spiele des Jahres auszuzeichnen. Insgesamt wurden für den Computerspielpreis 172 Spiele eingereicht, wobei davon alleine 70 Prototypen waren. Durch die Preisverleihung führte das stets unterhaltsame Moderatoren-Duo Katrin Bauerfeind und Uke Bosse. Die ganze Show wurde dabei Live auf der offiziellen Website, Twitch und auch auf Youtube übertragen. Um 20 Uhr startete die eigentliche Preisverleihung, zuvor gab es noch eine Pre-Show, die bereits um 18:30 Uhr startete. Ich habe mir persönlich die Show live im Stream angeschaut und für euch die Gewinner notiert. Darüber hinaus habe ich alle weiteren Infos zum deutschen Computerspielpreis, wie man teilnehmen kann und nach welchen Kriterien die Nominierung abläuft. Falls euch nur die Gewinner der einzelnen Kategorien interessieren, am Ende des Artikels sind alle notiert.

Teilnehmer und Gäste des deutschen Computerspielpreises 2024

Neben bekannten Personen aus Politik, Kultur und Gesellschaft nahmen auch wieder zahlreiche prominente Vertreterinnen und Vertreter der Branche teil. So übergaben zum Beispiel die Autorin Liza Grimm, der Comedian Maxi Gstettenbauer, der Schauspieler Özgür Karadenis, der Content Creator Artur Niemczuk aka fisHC0p als Laudatorinnen und Laudatoren die Preise.

Außerdem wird der wichtigste Preis (DCP) der deutschen Games-Branche in 15 Kategorien vergeben und umfasst Preisgelder von insgesamt 800.000 Euro. In der begehrten Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ traten in diesem Jahr Atlas Fallen (Deck13 Interactive/Focus Entertainment), EVERSPACE 2 (ROCKFISH Games) und Fall of Porcupine (Critical Rabbit/Assemble Entertainment) an. Alle Nominierungen sind auch nochmal hier zu finden. Zudem könnt ihr dort eine Beschreibung zu den vorgeschlagenen Spiele finden, und für welche Kategorien sie nominiert wurden.

Werbung
Pure4U Management

Die Award-Show in diesem Jahr fand in den Eisbach Studios in München statt. Die hauptsächlich als Filmstudio genutzte Location hatte dabei die ideale Voraussetzungen für eine solches Event.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist der wichtigste Preis für die deutsche Games-Branche. Als gemeinsame Initiative der Wirtschaft und des Deutschen Bundestags wird der DCP seit 2009 verliehen. Der Branchenverband game – Verband der deutschen Gamesbranche prämiert gemeinsam mit der Bundesregierung die Entwicklung neuartiger Computer- und Videospiele „made in Germany“.

Hochrangige Fach- und Hauptjurys wählen nach Aspekten wie Qualität, Innovationsgehalt, Spielspaß sowie kulturellem und lehrendem Anspruch die besten Games aus Deutschland und die kreativen Köpfe hinter den Spielen.

Das Awardbüro des DCP ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur untergebracht. Darüber hinaus dient die Stiftung als zentrale Stelle für alle Fragen rund um den deutschen Computerspielpreis.

Die Gala zur Verleihung des Deutschen Computerspielpreises wird im jährlichen Wechsel vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales gefördert. Außerdem ist dies ein wichtiger Beitrag zur Förderung der deutschen Videospielindustrie und zur Wertschätzung ihrer Leistungen.

Die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreis 

Über die Jury

Die Sieger der meisten Kategorien des DCP 2024 werden in einem zweistufigen System ermittelt. Zunächst beraten zwölf Fachjurys über die Nominierungen in allen Kategorien, bevor die Hauptjury aus diesen Nominierungen die Gewinner kürt. In den Kategorien „Bestes Deutsches Spiel“, “Bestes Internationales Spiel” und „Sonderpreis der Jury“ ermittelt die Hauptjury die Gewinner aus der Gesamtheit aller abgegebenen Spiele / Sonderpreis-Anwärter. Die Fachjurys können jedoch Vorschläge für diese Kategorien mitteilen. Jeweils zwei Mitglieder jeder Fachjury sitzen gleichzeitig auch in der Hauptjury, die aus bis zu 40 Personen besteht. Die Hauptjury entscheidet über die abschließende Preisvergabe, den Vorsitz hat Prof. Mareike Ottrand.

Die weiteren Mitglieder der Hauptjury wie auch die Mitglieder der Fachjury des DCP könnt ihr hier finden. Zusätzlich könnt ihr dort einen vollständigen Überblick über die einzelnen Jurymitglieder erhalten.

Bedingungen zur Teilnahme am DCP 2024

Wer wissen möchte, welche Bedingungen es für die Teilnahme an dem Preis gibt, kann diese hier nachlesen. Darüber hinaus finden Interessierte weitere Informationen zu den Bedingungen für die Teilnahme

Kategorien

Der Deutsche Computerspielpreis wird 2024 in 15 Kategorien vergeben, um die besten Games aus Deutschland zu ehren. Dabei werden nicht nur die besten Spiele ausgezeichnet, sondern auch die kreativen Köpfe hinter ihnen.

Die Kategorie mit dem höchsten Preisgeld ist das „Bestes Deutsches Spiel“. Darüber hinaus wird erstmals beim DCP 2024 ein Preis in der Kategorie „Beste Story“ vergeben.

Die Einreichphase für den deutschen Computerspielpreis 2024 endet am 19. Januar 2024 um 23:59 Uhr. Abgegeben werden können Spiele, die zwischen dem Ende der letzten Einreichphase am 20. Januar 2023 und dem Tag der diesjährigen Preisverleihung am 18. April 2024 erschienen sind. Dabei war es möglich, Titel in mehreren Kategorien einzureichen. Anders verhält es sich bei Nachwuchs-Prototypen. Diese dürfen bis zur Preisverleihung noch nicht veröffentlicht worden sein. Für die Kategorie „Beste Innovation und Technologie“ sind nicht nur klassische Computerspiele, sondern alle neuartigen Projekte mit Games-Bezug zugelassen. Des Weiteren werden die Preisträger in einem zweistufigen Verfahren durch Fachjurys und eine Hauptjury ermittelt.

Prämierungswürdige Spiele zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus, das heißt sie bieten Spielspaß, sind kulturell und/oder pädagogisch wertvoll und/oder technisch oder in sonstiger Weise neuartig.

Die Kategorien des DCP 2024 im Überblick:

Bestes Deutsches Spiel

In der Kategorie wird das beste aus Deutschland stammende digitale Spiel ausgezeichnet – unabhängig von der Zielgruppe, dem Genre und der Spieleplattform. Es erhalten alle vorgeschlagenen Spiele ein Preisgeld und werden dadurch geehrt wie auch gefördert.

Diese Kategorie des DCP ist dotiert mit 100.000 Euro für das Gewinnerspiel und jeweils 30.000 Euro für die zwei weiteren Nominierten.

Bestes Audiodesign

In der Kategorie werden in Deutschland entwickelte digitale Spiele ausgezeichnet, die sich durch herausragende Leistungen bei der Gestaltung von Ton, Klang und Geräuschen, Dialogen sowie musikalischer Komposition und ein besonders immersives Audio-Erlebnis schaffen.

Die Kategorie ist dotiert mit 40.000 Euro.

Bestes Grafikdesign

In der Kategorie werden in Deutschland entwickelte digitale Spiele ausgezeichnet, die durch besondere grafische Gestaltung bei der Visualisierung des Spiels auffallen. Unter Grafikdesign werden die künstlerische und technische Gestaltung inklusive visuellem Charakterdesign, Interface, Animationen, Lichtdynamik, Texturierung und Farbgebung sowie die ästhetische Gestaltung der Spielwelt verstanden.

Diese Kategorie des DCP ist dotiert mit 40.000 Euro.

Beste Story

Die Kategorie „Beste Story” würdigt besondere narrative Leistungen in digitalen Spielen. Dieser Preis wird an Spiele verliehen, die durch eine packende Handlung, überzeugende Charaktere sowie gelungenes Storytelling fesseln und durch Kreativität, Emotionalität und Originalität überzeugen.

Die Kategorie „Beste Story“ des DCP ist dotiert mit 40.000 Euro.

Bestes Familienspiel

In der Kategorie “Bestes Familienspiel” werden aus Deutschland stammende digitale Spiele ausgezeichnet und geehrt, die sich insbesondere an Kinder richten. Dabei steht der gemeinsame Spielspaß für die ganze Familie im Zentrum. Zusätzlich müssen sie eine Altersfreigabe der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) von höchstens 12 Jahren aufweisen oder erhalten.

Die Kategorie “Bestes Familienspiel” des DCP ist mit einem Preisgeld von 40.000 Euro dotiert.

Nachwuchspreis Bestes Debüt

In der Kategorie Nachwuchspreise werden die besten aus Deutschland stammenden Debütspiele “Bestes Debüt” und “Nachwuchspreis: Bester Prototyp” prämiert. Somit werden bei diesem Preis digitale Spiele eines Entwicklers oder Entwicklerteams ausgezeichnet, der/die erstmals ein relevantes Spiel auf den Markt gebracht hat/haben. Oder auch dessen/deren Spiel bis zum Tag der Preisvergabe im Sinne der Regeln des Preises veröffentlicht wird und im Sinne der Preiskriterien auszeichnungswürdig ist. Das Spiel muss nicht das allererste Spiel des Entwicklerteams sein. Daher können also auch Entwicklerteams mit Erfahrung in der Branche teilnehmen.

Die Kategorie “Nachwuchspreis Bestes Debüt” ist dotiert mit 60.000 Euro für das beste Debütspiel. Zudem erhalten jeweils zwei weitere Nominierte 25.000 Euro.

Nachwuchspreis Bester Prototyp

In der Kategorie Nachwuchspreis Bester Prototyp werden die besten aus Deutschland stammenden Prototypen von Nachwuchsteams geehrt und ausgezeichnet. Jedoch darf das digitale Spiel, das zum „Nachwuchspreis Bester Prototyp“ abgegeben wird, bis zur Preisverleihung nicht veröffentlicht und nicht als fertiges Spiel gleichzeitig in einer anderen Kategorie abgegeben werden. Übliche nicht kommerzielle Veröffentlichungen in frühen Entwicklungsphasen auf den dafür gängigen Plattformen z.B. auf itch.io sind zugelassen.

Die Kategorie “Nachwuchspreis Bester Prototyp” ist dotiert mit 50.000 Euro für den besten Prototypen. Außerdem erhalten jeweils vier weitere Nominierte 25.000 Euro.

Beste Innovation und Technologie

Mit der Kategorie „Beste Innovation und Technologie“ wird die beste in der Computer- und Videospielindustrie eingesetzte Hardware- oder Software-Technologie Made in Germany prämiert. Dies kann z.B. ein besonderes Verfahren, eine spezielle Games- Technologie (Middleware) oder ein besonderes Steuerungssystem sein.

Auszeichnungswürdig sind neuartige Neuerungen aus Deutschland, die die Innovationskraft der Computer- und Videospielindustrie belegen. Gewinner können beispielsweise auch Forschungseinrichtungen oder Industrieunternehmen sein.

Einsendungen, die keine digitalen Spiele sind, müssen einen klaren Bezug zu digitalen Spielen aufweisen und im bemusterungsfähigen Zustand bzw. mit genügender Aufzeichnung abgegeben werden.

Die Kategorie “Beste Innovation und Technologie” ist dotiert mit 40.000 Euro.

Bestes Gamedesign

In der Kategorie „Bestes Gamedesign“ wird das beste aus Deutschland stammende Spieldesign ausgezeichnet und geehrt. Unter Spieldesign werden die Konzeption und Umsetzung einer Spielvision, des Ablaufs des digitalen Spiels sowie von Spielregeln und -mechanismen verstanden, die zusammen das Spielerlebnis ergeben.

Diese Kategorie des DCP ist dotiert mit 40.000 Euro.

Bestes Serious Game

In der Kategorie „Bestes Serious Game“ wird das beste Serious Game aus Deutschland prämiert. Unter Serious Games versteht man digitale Spiele, die nicht primär der Unterhaltung dienen. Auszeichnungswürdig sind digitale Spiele, die ein konkret definiertes charakterisierendes Ziel haben, zum Beispiel einen Lerneffekt, eine Verhaltensänderung, einen Gesundheitseffekt oder spielerische Aufmerksamkeit für sozial relevante Themen wie Religion, Sicherheit oder Energie. Mit dieser Kategorie können auch gelungene Beispiele von Gamification sowie von Technologietransfers aus der Computer- und Videospielindustrie in andere Bereiche von Wirtschaft, Industrie oder Gesellschaft prämiert werden.

Diese Kategorie ist dotiert mit 40.000 Euro.

Bestes Mobiles Spiel

In der Kategorie “Bestes Mobiles Spiel” wird das beste aus Deutschland stammende Spiel für mobile Endgeräte, insbesondere Mobiltelefone, Smartphone, Tablet-Computer und Handheld-Konsolen prämiert.

Des Weiteren ist diese Kategorie mit 40.000 Euro dotiert.

Bestes Internationales Spiel

In der Kategorie “Bestes Internationales Spiel” wird das beste internationale Spiel prämiert, unabhängig von der Zielgruppe, dem Genre und der Spieleplattform. Daher kann auch der Erfolg eines Spiels bei den Spieler*innen als Beleg seiner Qualität einbezogen werden. Insofern ist die Meinung der Spieler*innen ein wichtiger Aspekt bei der Bewertung.

Diese Kategorie ist undotiert.

Spieler*in des Jahres

Mit dem nicht prämierten Preis “Spieler*in des Jahres” werden E-Sportler, Let’s Player oder (einfache) Spieler ausgezeichnet, die sich mit besonderen Leistungen ausgezeichnet haben. Dies kann eine spielerische Leistung, aber auch ein Engagement für das Medium Games, die Community oder die Gesellschaft insgesamt sein. Eindeutige Bezüge zu Computer- und Videospielen müssen in jedem Fall gegeben sein.

Studio des Jahres

Mit dem Preis für das „Studio des Jahres“ werden explizit die Kreativen hinter den Spielen prämiert und in das Zentrum gestellt. Das ausgezeichnete Entwicklungsstudio überzeugt insbesondere durch seine Spiele. Darüber hinaus sollen aber auch (Team-)Erfolg, das Engagement des Studios insgesamt oder eine besondere Studio-Leistung gewürdigt werden. Hierzu können beispielsweise: die Qualität als Arbeitgeber, Produkterfolg und Produktqualität, Unternehmensentwicklung, Innovation, soziale Verantwortung oder soziales Engagement (z.B. Diversität, Nachhaltigkeit, Nachwuchsförderung, Bildung und Ausbildung) zählen.

Des Weiteren ist die Kategorie “Studio des Jahres” mit 50.000 Euro dotiert.

Sonderpreis der Jury

Mit dem „Sonderpreis der Jury“ kann die Jury eine Persönlichkeit, eine Organisation, ein Unternehmen, ein Event oder Ähnliches ehren, die oder das sich in besonderem Maße um Computer- und Videospiele oder die Computer- und Videospielindustrie verdient gemacht hat.

Die Kategorie “Sonderpreis der Jury” ist dotiert mit 10.000 Euro. Nicht zuletzt wird dieser Preis von der Jury verliehen, um besondere Leistungen oder Neuerungen im Bereich der Spieleentwicklung zu würdigen.

Kriterien für die Juryarbeit

Solltet ihr euch für die Kriterien für die Juryarbeit des deutschen Computerspielpreises 2024 interessieren, könnt ihr sie hier gerne nachlesen. Des Weiteren sind alle relevanten Informationen zur Juryarbeit aufgeführt, um alles gut verstehen zu können.

Gewinner des deutschen Computerspielpreis 2024

Bestes Deutsches Spiel

(Bestes) Audiodesign

Grafikdesign (Bestes)

Beste Story

Bestes Familienspiel

Nachwuchspreis Bestes Debüt

Nachwuchspreis Bester Prototyp

Beste Innovation und Technologie

Bestes Gamedesign

Serious Game (Bestes)

Bestes Mobiles Spiel

Bestes Internationales Spiel

Spieler*in des Jahres

Studio des Jahres

Sonderpreis der Jury


Quelle: Pressemitteilung Deutscher Computerspielpreis, Website des deutschen Computerspielpreises, Livestream des deutschen Computerspielpreises

Titelbild: offizielles Pressematerial der Website zum deutschen Computerspielpreis

Herzlichen Dank an unsere neue Redakteurin Shalimara für diesen tollen Artikel! Falls du mehr über sie erfahren möchtest, dann schau doch gerne mal auf ihrem Twitchkanal vorbei oder folge ihr auf Twitter.

Ähnliche Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen