twitchleak

Twitchleak: Die Reaktionen der Streamer und die nüchterne Erkenntnis

Der heutige Twitchleak verbreitete sich auf den Sozialen Netzwerken heute schneller als so mancher, gut programmierter Computervirus. Die veröffentlichten Twitch Einnahmen der Streamer hat auf der einen Seite Entsetzen bei vielen Zuschauern ausgelöst, auf der anderen Seite aber auch ein müdes Lächeln bei so manchem Streamer. Was für eine Erkenntnis bringt uns der heutige Twitchleak?

Wie kam der Twitchleak zustande?

Eine bis dato unbekannte Person hat ein Datenpaket von 125 GB an Codes und Hintergrundinformationen zur Streaming Plattform Twitch veröffentlicht. Darin enthalten sind jegliche Auszahlen an Streamer seit dem Jahr 2019.

Hierbei haben seit dem August 2019 bis zum Oktober 2021 ein MontanaBlack rund 2,4 Mio Dollar erhalten, Knossi 2,1 Mio, Trymacs 1,3 Mio, Papaplatte 1,3 Mio, Sintica 1,1 Mio und Gronkh 1,4 Mio. Vermutlich werden nach und nach die Einnahmen aller Streamer nach dem Twitchleak durchsickern.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ist der Twitchleak eine Katastrophe oder nur eine Erkenntnis?

Ich muss ehrlich gesehen, der Twitchleak ist für mich lediglich eine reine Erkenntnis. Bei vielen Streamern werden die Subzahlen eingeblendet, zum Teil kann man diese aber auch auf Twitchtracker in Erfahrung bringen. Wer sich schließlich einen Taschenrechner zur Hand nimmt, kann sich ungefähr ausrechnen, was ein Streamer im Jahr von Twitch an Auszahlungen erhält. Nicht dabei sind natürlich die Bits.

Twitch ist schon lange keine reine, spaßige Unterhaltungsplattform mehr. Es ist ein knallhartes Business geworden, bei dem gute Streamer in nur wenigen Monaten so viel Geld verdienen können, wofür die meisten Zuschauer ein ganzes Jahr oder sogar länger arbeiten müssen.

Im Fußball sind viele darüber schockiert, wieviele Millionen die meisten Spieler erhalten. Warum erhalten diese so viel Geld? Genau- Fans finanzieren dies durch Eintrittsgelder, TV-Gebühren, sie lassen sich von Werbung berieseln, kaufen Merch uvm.

Das Twitch Business

Ebenso verhält es sich auf der Plattform Twitch. Viele regen sich über steigende Spritpreise auf, wenn aber der Lieblingsstreamer gerade mit Subbomben überschüttet wird, dann wollen da viele dabei sein und auch ihren Namen bei den Subbomben sehen. Hier wird manchmal unüberlegt Geld herausgehauen, dabei reicht eigentlich ein einzelner Sub (Abonnement), damit man auf die Emotes des Streamers für einen Monat Zugriff bekommt.

Etwas größere Streamer haben im Hintergrund bereits ein Management, wofür sie nicht bezahlen müssen. Das Management holt sich die Einnahmen aus Werbeverträgen. Hieraus ergeben sich Produktplatzierungen, welche die Streamer an ihre Zuschauer empfehlen und daran mitverdienen. Es bleibt irgendwann nicht mehr nur bei Sub, Bits und Donation Einnahmen, Streamer versuchen mit zusätzlicher Werbung und Merch weiter am lockeren Geldbeutel der Zuschauer zu rütteln.

Am Ende muss jeder Zuschauer für sich selbst die Grenze wissen, wieviel man in einen einzelnen Streamer pro Monat investieren möchte. Solange hier der Geldbeutel äußerst locker sitzt, gibt es keinen Grund sich über die großen Einnahmen der Streamer zu beschweren. Ein Großteil der Zuschauer würde diesen Weg genauso beschreiten, hätten sie die Möglichkeit dazu.

Grenzwertig finde ich nur, dass sich doch viele Zuschauer von einem Hypetrain anstecken lassen, Geld investieren, was sie als Geringverdiener eigentlich gar nicht übrig haben. Sowas sieht ein Streamer allerdings nicht, was ihm auch nicht zur Last gelegt werden kann.

Die Twitchleak Reaktionen einiger Streamer

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Fazit

  • Falls du Twitch Streamer bist, ändere dringend dein Passwort. Dies solltest du generell öfters vornehmen. Nutze auch die zwei Faktoren Authentisierung, damit dein Account nicht so einfach geknackt und gestohlen werden kann.
  • Falls du leidenschaftlicher Twitch Zuschauer bist, aber generell knapp bei Kasse, dann mach dir mal Gedanken über deine leichtfertige Unterstützung. Es muss nicht immer eine hohe Donation oder Subbombe sein, damit man vom Streamer Aufmerksamkeit bekommt. Eine sinnvolle und aktive Chat Beteiligung oder auch ein einzelner Sub zur richtigen Zeit können genauso wirksam sein.

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

3.7 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen