7vsWild auf Amazon Freevee

7vsWild auf Amazon Freevee: Der Deal und die Auswirkungen

Für Fritz Meinecke ist dies sicherlich ein außergewöhnlicher und vermutlich lukrativer Deal. In einem Video verkündete er, dass die dritte Staffel 7vsWild auf Amazon Freevee ausgestrahlt wird. Die Folgen wird es weiterhin auf Youtube geben, allerdings können Zuschauer auf Freevee bereits einige Zeit früher die Folgen sehen. Dies könnte durchaus Auswirkungen haben, worauf wir in diesem Artikel eingehen möchten.

Das ist der 7vsWild auf Amazon Freevee Deal!

Die bislang ausgestrahlten Staffeln 1 und 2 waren ein voller Erfolg! Millionen Zuschauer schauten die jeweiligen Youtube Videos der Staffel. Fritz Meinecke erklärte zwar immer wieder, dass die Survival Show nicht sehr gewinnbringend seien, dies ist allerdings anzuzweifeln. Langfristig ist 7vsWild für Fritz Meincke und sein Team ein mega Geschäft. Die Reichweite wurde enorm vergrößert, so dass auch sämtliche andere Projekte außerhalb von 7vsWild davon profitieren und somit mehr Zuschauerklicks garantieren.

Mit Amazon Freevee wurde nun ein Deal bekanntgegeben, der die Ausgabenseite für die dritte Staffel in Kanada sicherlich deutlich lindern wird. Freevee ist ein kostenloser Streamingdienst auf Amazon, den man mit einem Amazonkonto auch ohne Prime anschauen kann. Er finanziert sich allerdings durch Werbepausen, wie man es vom öffentlichen Fernsehen gewohnt ist.

Werbung
Pure4U Management

Wer sich zukünftig die Folgen früher anschauen möchte, bevor sie auf Youtube erscheinen, wird das Ende des Jahres auf Amazon Freevee machen können. Jeden Dienstag und Freitag wird hierbei eine Folge erscheinen, auf Youtube schließlich erst am Mittwoch und Samstag.

7vsWild auf Amazon Freevee: Was bedeutet dies für Youtube und Medien?

In den vergangenen Staffeln bat Fritz Meinecke alle Streamer und Medien darum, frühestens nach 24 Stunden auf ein veröffentlichtes Video zu reagieren. Eine nachvollziehbare Bitte, denn 7vsWild ist seine Idee und Projekt, wovon er natürlich erst einmal durch die Youtube Aufrufzahlen der Zuschauer profitieren möchte. Immerhin ist dies auch eine Finanzierungsgrundlage der IRL Survival Serie.

7vsWild hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem Millionenprojekt mit riesiger Reichweite entwickelt. Inzwischen berichten hierüber nicht mehr nur Medien wie LikeGamesNews, sondern auch schon viele große Medienunternehmen. Hierbei zählt leider bei vielen die Geduld keine Rolle, je schneller eine neue, interessante News online ist, desto höher die Leserzahlen. Berichtet zum Beispiel ein größeres Onlinemagazin über ein gerade erst veröffentlichtes Video, so folgen automatisch Artikel auf sämtlichen anderen Medien, da ein Artikel mehrere Stunden später unnötige Mühe bedeutet. Ähnlich verhält es sich bei Streamern, je schneller jemand auf eine Folge reagiert, desto größer sind die Chancen auf hohe Videoaufrufzahlen.

Der Deal mit Amazon Freevee wird vermutlich die Auswirkung haben, dass es Einfluss auf die Klickzahlen der 7vsWild Youtube Videos haben wird, ebenso die frühe Berichterstattung. Zuschauer, die lieber auf die Youtube Ausgaben warten, könnten verfrüht im Internet gespoilert werden. Eine Situation, die sicherlich Fritz Meinecke nicht toll finden wird, was allerdings kaum zu vermeiden ist. Am Ende zählt der Sponsor, der die dritte Staffel finanziert und die Survival Serie am Leben hält.

Links

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen