Mahluna

Mahluna über sektenhafte Freundesgruppe von HandOfBlood

Mahluna zählt zu den bekanntesten, deutschsprachigen Streamerinnen auf Twitch. Ihre stets fröhliche und liebevolle Art wird von vielen Kollegen geschätzt und hat ihren Twitchkanal auf 372,000 Follower wachsen lassen. Umso größer schlugen nun die Wellen auf X alias Twitter, als sie einer Sache nach Jahren nun Luft machte, was ihr auf der Seele lag. Hierbei berichtete sie über eine ehemalige, sektenhafte Freundesgruppe aus Spandau von HandOfBlood, der wiederum hierzu auch inzwischen Stellung bezogen hat.

Mahluna schreibt über eine sektenhafte Freundesgruppe

In einem Tweet am 29.Januar 2024 ließ die sympathische Streamerin Mahluna ihrer Belastung freien Lauf, der wohl schon seit Jahren auf ihrer Seele lag. Ohne hierbei genaue Namen zu veröffentlichen, wurde sehr schnell klar, dass damit die Spandauer Bubble von HandOfBlood gemeint ist.

Bin mal in so eine sektenhafte Freundesgruppe reingeraten, die jeden rausgecancelt hat, der auch nur ansatzweise was mit Leuten gemacht hat, die nicht ihrem Weltbild entsprachen. Anführer dieser Freundesgruppe hängt jetzt für Aufmerksamkeit mit genau den besagten Leuten ab, ist das witzig“, meinte Mahluna auf X. (Quelle)

Werbung
Pure4U Management

Auslöser hierfür soll ein Tweet aus dem Jahr 2021 gewesen sein, der laut Mahluna wohl falsch aufgefasst wurde, wozu sie sich entschuldigte, aber ihn auch nicht löschen wollte. Nach langem WhatsApp Gespräch wurde ihr dann seitens dieser Bubble überall entfolgt und auch blockiert. Sie konnte schließlich auch niemand mehr telefonisch erreichen, wurde nirgendwo mehr eingeladen und konsequent ignoriert.

Schwer vorstellbar, wenn man die Streamerin Mahluna schon längere Zeit verfolgt, dass mit ihr dermaßen umgegangen wurde. Allerdings zeigt nun auch wieder dieser Vorfall, dass es hinter den Kulissen durchaus verschiedene Bubbles gibt, die nur dann freundlich sind, wenn man nach ihren Spielregeln mitspielt– quasi eine sektenhafte Freundesgruppe.

HandOfBlood äußert sich im Livestream zu den Mahluna Tweets

Gerade einmal einen Tag später wurde HandOfBlood in seinem Livestream auf Twitch von Zuschauern auf die Äußerungen von Mahluna angesprochen. Er reagierte darauf und meinte, dass er die Tweets am Vortag gesehen hat und meinte: “Dann hab ich mich echt vor den Kopf gestoßen gefühlt, muss ich auch sagen, und dann hat sie mir tatsächlich leid getan, einfach weil ich gemerkt hab, wie sie sich fühlen muss“.

Weiter erzählte HandOfBlood in seinem Livestream, dass er mit Mahluna vor drei Jahren befreundet war, sie teilten auch einen gemeinsamen Freundeskreis. Es kam allerdings dann zu einem privaten Streit, der nicht gut ausging und sie nicht mehr zusammengefunden haben. Hierbei meinte er aber auch, dass der Inhalt von den Tweets auch nicht ganz der Wahrheit entsprechen würden, dass es keine Spandauer Sektengruppe geben würde und auch keiner jemanden aus WhatsApp Gruppen schmeißen würde.

Ich kann nachvollziehen, warum sie es wohl so sieht, möchte aber feststellen, dass dies so nicht stimmt“, meint HandOfBlood. Im gleichen Zuge sagte er auch, dass er es nicht toll fand, dass seine Agentur da mit reingezogen wurde, weil es am Ende nur ein “privater Streit” war.

HandOfBlood hat wohl Mahluna bereits kontaktiert und möchte sie treffen, um die Angelegenheit privat zu besprechen und daraus keine öffentliche Schlammschlacht entstehen zu lassen.

Die Reaktion von Mahluna auf die Aussage von HandOfBlood

Am 30.Januar 2024 bestätigte Mahluna in einem Tweet, dass sich HandOfBlood bei ihr gemeldet hat und es ein Gespräch geben wird. Allerdings äußerte sie auch folgendes:

“Bisschen schade aber auch fraglich hier auf Erwachsen und nicht in der Öffentlichkeit austragen im Stream zu beharren, wenn er selbst ganz erwachsen jahrelang jeglicher Kontaktannäherung aus dem Weg ging. Erst nach meiner öffentlichen Bekundung meldet man sich jetzt bei mir. Naja ich lass mich auf jeden Fall aufs Gespräch ein.”

Zwischen den Zeilen ist zu erkennen, dass diese Situation wohl schon lange an Mahluna nagte, die Fronten aber durchaus auch verhärtet sind. Nachdem sie nun merkte, was für eine Welle ihre Tweets schlugen, wollte sie das Thema auch nicht mehr weiter öffentlich thematisieren. Vielleicht kommt am Ende nochmals ein Statement heraus, sobald sich beide Parteien auf ein eventuell klärendes Gespräch getroffen haben.

Ein mutiger und großartiger Schritt von Mahluna in die Öffentlichkeit, wohlwissend, dass dies durchaus auch mal großen Shitstorm mit sich bringen könnte.

Update vom 03.Februar 2024: Die Aussprache

Mahluna postete heute ein Update, dass es wohl ein Gespräch über rund drei Stunden mit HandOfBlood gab. Dies spiegelt wieder, wie brisant dieses Thema doch war, dass nun so schnell reagiert wurde. Die öffentlichen Aussagen von Mahluna warfen wohl einen langen, dunklen Schatten. Am Ende kann man nur festhalten, dass es immer gut ist, wenn zwei Parteien sich wieder die Hand geben können und es zu keiner öffentlichen Schlammschlacht kommt. Das Kriegsbeil zwischen Mahluna und HandOfBlood ist somit wieder begraben.

Ähnlicher Artikel in der Comicschau: “Sektenhafte Gruppe”- Mahluna über Spandauer Bubble & HandOfBlood

Mahluna
Twitch372.614 FollowerLink
Youtube206.000 AbonnentenLink
TikTok82.100 FollowerLink
Instagram174.000 FollowerLink
Twitter104.097 FollowerLink
Statistiken zu Mahluna vom 02.02.2024
HandOfBlood
Twitch923.000 FollowerLink
Youtube HandOfBlood2,69 Millionen AbonnentenLink
Youtube HandOfUncut1,2 Millionen AbonnentenLink
Youtube HandOfTrash122.000 AbonnentenLink
TikTok560.000 FollowerLink
Instagram823.000 FollowerLink
Twitter726.000 FollowerLink
Statistiken zu HandOfBlood vom 19.01.2024

Ähnliche Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen