die schattenseiten als erfolgreicher twitch streamer

Twitch: Die oft unbeachteten Schattenseiten eines erfolgreichen Streamers

Der frühe Abend bricht an. Es sind nur noch wenige Minuten bis zum Start, auf dem Twitch Kanal läuft bereits ein Countdown. Die ersten hundert Zuschauer warten schon sehnsüchtig im Chatroom. Der Streamer prüft nochmals alle Einstellungen, manche weibliche Streamer ihr Make-Up. Noch wenige Sekunden, dann verändert sich der Gesichtszug in ein breites Grinsen, mit freudiger Stimme werden die Zuschauer begrüßt. Was steckt hinter dieser Fassade?


In meinem mehrteiligen Artikel geht es um die Schattenseiten von erfolgreichen Twitch Streamern. Was passiert, wenn die Kamera aus ist?

MontanaBlack in Stern-TV

MontanaBlack spricht bei Stern TV über Depressionen

Depression ist leider eine psychische Krankheit, die sehr ernst genommen werden muss. Ein Thema, worauf ich an dieser Stelle nicht näher eingehen möchte, da ich es sehr komplex finde, was man mit Sorgfalt angehen muss. Daher verzichte ich auch auf den Einspieler eines Youtube Videos vom Auftritt des MontanaBlack bei Stern TV.

Marcel alias MontanaBlack hat auf Twitch über 3,6 Mio Follower. Seine Livestreams verfolgen Zuschauer im fünfstelligen Bereich. Die Einnahmen aus Youtube und Twitch sind derart hoch, dass er sich keinerlei finanziellen Sorgen machen muss. Ganz im Gegenteil, er kann sich kaufen, was er will, ohne sich je darüber Gedanken machen zu müssen, ob ein Produkt überteuert war oder nicht.

Im Grunde lebt Marcel einen Traum, den Millionen anderer, kleiner Streamer sich täglich erhoffen. Er verdient daheim am PC mit Zocken und Unterhaltung derart viel Geld, dass es einem bei diesen Summen durchaus schwindelig werden kann. Doch mit welchen Auswirkungen müssen Streamer mit annähernd solchen Erfolg rechnen? Dies erfährst du nach und nach in meinem mehrteiligen Artikel.

Könnte MontanaBlack die Zeit zurückdrehen, würde er lieber 6.000 Euro netto verdienen

Dieser Ruhm, dieser Erfolg, das viele Geld belastete in der Vergangenheit den Streamer aus Buxtehude. Jüngst wurde bei ihm eingebrochen, was durchaus in den eigenen vier Wänden schlaflose Nächte bereiten kann. Dabei war er in jungen Jahren selbst auf Diebeszug, eine Zeit, die er gerne hinter sich lässt.

Fans lauern vor dem Haus auf, man kann nur noch schwer beurteilen, wer mit ihm auf Grund seiner Person oder seines Geldes befreundet sein möchte. Bei Stern TV äußerte er, dass er durchaus gerne nochmals die Zeit zurückdrehen würde. 6.000 Euro netto im Monat sind weniger Last und durchaus genug, um sich ein schönes Leben zu finanzieren.

Marcel hat viele Fans, aber auch viele Kritiker. Die Dokumentation von Kai Pflaume auf dem Youtube Kanal Ehrenpflaume, sowie der Auftritt bei Stern TV haben die Erfolge aber auch Schattenseiten eines MontanaBlack gezeigt, ein Mensch, der trotz schräger Vergangenheit eine sehr sympathische Person mit hoher Last auf den Schultern ist. Das Leben als erfolgreicher Streamer ist nicht leicht, was man auch bei Marcel immer wieder zwischen den Zeilen liest.

Du kennst MontanaBlack noch nicht? Schau doch mal bei einem seiner Livestreams vorbei:

MontanaBlack auf Twitch

Das war der erste Teil über die Schattenseiten als erfolgreicher Streamer. Im nächsten Teil berichte ich über die Streamerin Lory, die Ende des letzten Jahres ihre Community vor den negativen Seiten des Streamens gewarnt hat.

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Teil 1: Schattenseiten eines erfolgreichen Streamers

Teil 2: Lory mahnt eine Twitch Karriere äußerst bedacht anzugehen

Teil 2: Schattenseiten eines erfolgreichen Streamers

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen