Twitch Entwicklung Corona Pandemie

Twitch Entwicklung: Corona Pandemie löst gewaltigen Boom aus

In den vergangenen zwei Jahren erlebte die Streaming Plattform einen gewaltigen Boom. Die Zahl der Streamer als auch Zuschauer hat sich verdoppelt. Für viele Menschen die perfekte Ablenkung in den Zeiten des Lockdowns und ein Rettungsanker für etliche Künstler und Musiker. Heute gehen wir auf die Geschichte sowie Zahlen der Twitch Entwicklung ein.

Twitch Entwicklung: Die Geschichte der Plattform

Im Jahr 2007 gründete der amerikanische Unternehmer Justin Kan die Streaming Plattform Justin.tv. Noch heute gibt es etliche Streamer, die bereits zu diesen Zeiten aktiv waren. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde 2010 die Plattform Twitch gegründet, die bereits 2011 in die Betaversion startete und ausschließlich für den Gamingbereich auf die Beine gestellt wurde.

2014 kaufte Amazon die Plattform für rund 970 Millionen US-Dollar. Seither veränderte sich die Plattform, neue Kategorien kamen nach und nach hinzu, womit Twitch inzwischen nicht mehr hauptsächlich auch Gaming ausgelegt ist. Von der IRL über Musik bis hin zur Tier Kategorie wird für fast jeden Zuschauer inzwischen etwas geboten.

Werbung
Smerch Shop

2021 streamten 8,5 Millionen Twitch Kanäle monatlich, hiervon im Schnitt 105.000 Streamer gleichzeitig. Rund 2,8 Millionen Zuschauer im Schnitt waren hierbei gleichzeitig dabei.

Twitch Entwicklung: Die Auswirkung der Corona Pandemie

9,89 Millionen aktive Streamer waren im Januar 2021 der bisherige Höhepunkt auf Twitch. Vor Beginn der Corona Pandemie waren 3,7 Millionen Streamer auf Twitch aktiv. Rund 2,6 Millionen Zuschauer sind 2022 im Schnitt täglich online, 1,4 Millionen waren es noch Anfang 2020.

Twitch Entwicklung Aktive Streamer

Für viele Content Creatoren ist die Plattform Twitch in den vergangenen zwei Jahren zur einem lukrativen Nebenerwerb oder sogar Vollzeit Selbstständigkeit geworden. Gerade Künstler und Musiker, die auf öffentliche Auftritte verzichten mussten, haben dank der Streaming Plattform ihre Existenz gesichert.

Es gibt nur wenige Streamer, die in den vergangenen Jahren eher rücklläufige Zuschauerzahlen hatten. In der Regel konnte jeder einen positiven Verlauf vermelden, der so schnell auch noch nicht vorbei sein dürfte. Sollte im Herbst nochmals eine Corona Welle auf uns zukommen, werden die bisherigen Statistiken sicherlich nochmals neue Höchstwerte verbuchen.

Quelle: Twitchtracker

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Werbung
4 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen