Finanzbär Youtube- so viel verdient man mit 80.000 Abonnenten

Finanzbär Youtube: So viel verdient man mit 80.000 Abonnenten

Seit geraumer Zeit verfolge ich neben Gaming auch andere, interessante Youtube Kanäle, die zum Teil auch für LikeGamesNews interessant sind, darüber zu berichten. Wer in Sachen Finanzen sich gerne mal auf der Plattform informiert, der wird vermutlich irgendwann auf Finanzbär stoßen. Dieser geht absolut transparent mit der Entwicklung des Finanzbär Youtube Kanals um und zeigte aktuell, wieviel man mit 80.000 Abonnenten verdient.

Finanzbär Youtube: Unglaublich schnelles Wachstum

Der Youtube Kanal von Finanzbär besteht gerade einmal drei Jahre. Ein langer Zeitraum in der Onlinegeschichte, ein kurzer Zeitraum für ein rasantes Wachstum auf inzwischen 90.100 Abonnenten. Auf dem Kanal findet man tolle Videos rund um Aktien, Kapitalanlagen, Immobilien und weiteren Sparanlagen.

Es ist gerade einmal ein halbes Jahr her, da berichtete er über seine Einnahmen auf Youtube mit 50.000 Abonnenten. Aktuell im Juni 2023 kam nun ein neues Video heraus, wo er seine Zahlen komplett transparent mit 80.000 Abonnenten offenlegte. Viele haben ihm wohl abgeraten, die Einnahmen zu veröffentlichen, aber da er sich mit seinem Content im Finanzsektor bewegt, findet er es richtig damit auch vollkommen offen umzugehen.

Werbung
Pure4U Impressum

Geld verdient man auf Youtube mit unterschiedlichen Methoden. Werbeanzeigen in Form von “überspringbare Anzeigen” sind die Grundlage. Das ist die Werbung, die man in der Regel nach 5 Sekunden über einen Button überspringen kann. Maßgeblich für die Höhe an Vergütungen, die beim Youtuber ankommen, ist der sogenannte CPM Wert (Cost per Mille). Dieser gibt an, wieviel eine Firma bezahlen muss, um 1.000 Zuschauer (Einblendungen) zu erreichen. Hierbei gibt es eine sehr breite Spanne zwischen wenigen Cents bis hin zu 20 Euro pro 1.000 Einblendungen.

Gibt es unterschiedliche CPM bei den Youtube Kategorien?

Definitiv ja, denn das Interesse der Werbeindustrie ist verschieden. Manche Kategorien haben daher eine sehr große Nachfrage und sind somit für die Industrie auch teurer. Ein Beispiel hierfür lieferte Finanzbär in seinem Video:

  • Comedy rund 1-3 Euro / 1.000 Einblendungen
  • Gaming 2-3 Euro / 1.000 Einblendungen
  • VLOG 1-6 Euro / 1.000 Einblendungen
  • KFZ 2-8 Euro / 1.000 Einblendungen
  • Essen und Kochen 6-13 Euro / 1.000 Einblendungen

Der Bereich Gaming ist zwar sehr beliebt, bringt allerdings als Youtuber eher geringer Einnahmen. Eine Ausnahme hierbei ist laut Finanzbär der Streamer Unge, der mit seinem Kanal Ungeklickt einen sehr guten CPM in Höhe von 15 Euro besitzt.

Die Finanzszene sprengt alle Rahmen. Mit 6 bis 25 Euro CPM ist die Investitionsnachfrage der Werbeindustrie in diesem Bereich mit Abstand am höchsten.

“Ein Finanz-Youtuber mit 100.000 Abonnenten kann tatsächlich genauso viel verdienen, wie ein Gaming-Youtuber mit 1 Million Abonnenten.”

Finanzbär im Video

Der CPM (Cost per Mille) von Finanzbär in den letzten 90 Tagen liegt bei sensationellen 19,32 Euro. Nun kommt allerdings ein anderer Wert ins Spiel, der sogenannte RPM (Revenue per Mille). Der Youtuber bekommt natürlich nicht 1:1 den Invest der Werbeindustrie, sondern nur ein Bruchteil davon, am Ende also den RPM. Bei Finanzbär liegt dieser derzeit bei rund 8 Euro.

Weitere Einnahmequellen auf Youtube

Neben den Werbeanzeigen gibt es ein paar weitere Einnahmequellen, womit ein Youtuber sein monatliches Konto schmücken kann. Zuschauer, die Youtube Premium gebucht haben, um weniger Werbung sehen zu müssen, gehören auch dazu. Von den Premium Einnahmen fließt ein Bruchteil an den Youtuber.

Ähnlich wie bei Twitch ein Sub (Abonnement) gibt es auch die Möglichkeit einer Kanalmitgliedschaft. Hierbei erhält der Streamer einen Anteil an der monatlichen Mitgliedschaft.

Super Thanks sind ebenfalls möglich, die nichts anderes als eine Donation Funktion sind. Auch Werbeanzeigen in den Youtube Shorts bringen weitere Einnahmen.

Finanzbär Youtube: Das sind seine Einnahmen mit 80.000 Abos!

Vor der Veröffentlichung seiner Einnahmen weißt Finanzbär nochmals darauf hin, dass viele Youtuber zwar ihre Einnahmen offenlegen, dies aber meistens nur ein Bruchteil von den Gesamteinnahmen ist. Zusätzliche Einnahmen aus Affiliate Links und Product Placements werden hierbei so gut wie nie gezeigt, die allerdings einen Löwenanteil ausmachen können.

Finanzbär Youtube 80.000 Abonnenten

Finanzbär erreicht unglaubliche Monatsumsätze und dies gerade einmal mit nur einem Video pro Woche. Diese sind dafür auch sehr aufwendig gestaltet und benötigen etliche Stunden an Recherche sowie Videoschnitt. An einem Videobeispiel benennt er den Aufwand mit 50 Stunden Recherche, Erstellung von 123 Einblendungsgrafiken, 5 Stunden Aufnahme und 4 Stunden für den Schnitt.

11.565 Euro sind derzeit der Schnitt, was Finanzbär im Monat umsetzt. Die Fixkosten für Miete, Lizensen, Software, Hardware und Freelancer belaufen sich inzwischen auf 2.000 Euro im Monat. Am Ende gehen noch rund 42 Prozent Steuern ab, was am Ende ein Nettobetrag in Höhe von 5.300 Euro ergibt.

Den Finanzbär Youtube Kanal betreibt er übrigens als Nebeneinkommen! Unter der Woche hat er noch einen Angestelltenjob, was den Schwierigkeitsgrad für ein aufwendiges Video die Woche nochmals deutlich erhöht.

Links

Du bist neugierig auf den Finanzbär Youtube Kanal geworden? Nachfolgend kommst du auf seinen Kanal und darfst gerne bei Gefallen ein Abo hinterlassen.

So viel verdient man mit 80.000 Youtube Abonnenten

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Neuste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
JackPackTV
10 Monate zuvor

Wow, danke für deine Aufarbeitung! Es ist wunderschön zu sehen, dass man mit dem richtigen Konzept und Fleiß solch Ergebnisse erzielt.