first class trouble multiplayer game

First Class Trouble: Neues Multiplayer Game ähnlich wie Among Us

Etwas unter dem Radar ist im April 2021 das Early Access Multiplayer Game „First Class Trouble“ auf Steam erschienen. In zwei Livestreams konnte ich es bereits verfolgen und es erinnert vom Ablauf stark an den Megahit Among Us.

Menschliche Bewohner vs rebellische Personoiden

An Bord der ISS Alithea, einem Passagierkreuzfahrtschiff in einem alternativen Universum im Jahre 1950, befinden sich mehrere Personen. Insgesamt sechs Spieler müssen hierbei zusammenarbeiten, um C.A.I.N. auszulöschen.

C.A.I.N. ist eine künstliche Intelligenz an Bord des Schiffes, die versucht dich zu töten. Zwei der sechs Spieler werden zufällig ausgewählt, die sogenannte Personoiden verkörpern. Das sind Killer Humanoide, die ausgesandt wurden um die anderen Spieler zu infiltrieren und schließlich zu verraten.

Ähnlich wie bei Among Us versuchen die Spieler herauszufinden, welche zwei Mitspieler die Rolle der Personoiden übernommen haben. Nun gilt es, wer schneller ist und am Ende auf dem Schiff überlebt. Der auf Nähe basierende Voice-Chat verleiht dem ganzen Zusammenspiel nochmals einen weiteren, spannenden Nervenkitzel. Teamwork ist in diesem Spiel angesagt um verschiedene Aufgaben zu erfüllen und durch unterschiedliche Karten zu navigieren. Personoiden hingegen lügen, täuschen und stören um am Ende einzelne Spieler abzuschotten und töten zu können.

Verschiedene Möglichkeiten Gegenspieler auszuschalten

Im Vergleich zu Among Us gibt es in First Class Trouble mehrere Möglichkeiten einen Gegenspieler auszuschalten. Du kannst Spieler aus Luftschleusen werfen, einen Stromschlag verpassen, mit Feuer verbrennen, in Gefrierschränke einsperren oder mit den Händen erwürgen. Auf Tischen stehen immer wieder Flaschen und Gläser, die du zum Werfen verwenden kannst. Triffst du einen Gegenspieler, so liegt dieser kurze Zeit benommen auf dem Boden.

first class trouble twitch stream torro
https://www.twitch.tv/torro

First Class Trouble mit der Unreal Engine entwickelt

Das dänische Entwicklerstudio Invisible Walls hat mit finanzieller Unterstützung der dänischen Filmstudios sowie Epic Games MegaGrant die Spielentwicklung finanziert.

First Class Trouble hat auf Steam über 650 sehr positive Rezensionen erhalten und kostet derzeit 14,99 Euro. Es ist in mehreren Sprachen erhältlich, darunter auch Deutsch.

First Class Trouble auf Steam

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Neuste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Jonas l
4 Monate zuvor

Sieht interessant aus, schaue ich mir Mal näher an. Um ein Megahit wie Among Us zu werden, ist der Preis denke ich etwas hoch. Obwohl mir die Aufmachung besser gefällt.

Beatrice Vogt
Beatrice Vogt
4 Monate zuvor

Das klingt ziemlich spannend – auch wenn ich von diesem neuen Genre irgendwie nichts halte 😀
Ich finde den Namen C.A.I.N. ziemlich interessant. Vermutlich wurde er wegen der biblischen Hintergrundgeschichte gewählt, in der es ja genau um so etwas geht.