jennyan interview mit moderatorin nici

Interview mit Nici: Ein Blick hinter die Kulissen als JenNyan Moderatorin

Vor einigen Tagen startete ich auf Twitter einen Aufruf, dass ich gerne mal Moderatoren von größeren Streamern interviewen würde. Nici alias Devilinchen ist schon seit geraumer Zeit eine treue LikeGames Leserin, weshalb ich bei ihr eine Direktanfrage verschickte. Kern der Interviews soll sein, mal hinter die Kulissen größerer Streamer zu blicken, wie eine Stream Organisation abläuft und mit was Moderatoren zu kämpfen haben. Heute der erste Teil mit der JenNyan Moderatorin:

Das Interview mit Nici als JenNyan Moderatorin

LikeGames: Hallo Nici. Vielen Dank, dass du gerne an einem Interview zum Thema Stream Moderatoren teilnimmst. Stell dich doch mal den Lesern vor, wer du bist und was du im Gaming bzw. Twitch Bereich so treibst.

Nici: Hi, ich bin Nici, auf Twitch auch bekannt unter Devilinchen. Man hat mir auf Twitch schon so manche Spitznamen gegeben, von Teufels Evoli bis hin zu Devi und bin 34 Jahre alt. Seit drei Jahren richtig aktiv auf Twitch geworden (Account existiert seit 2013).

Begonnen hat das alles, dass mein Freund gemeint hat, ich solle doch mal auf Twitch schauen wie die so spielen wegen Playerunknown’s Battlegrounds und war dann irgendwann in einer anderen Community Moderatorin. Ich bin aus Gründen dann von dort weggegangen, worauf ich nicht näher eingehen möchte.

JenNyan hab ich durch Twitter kennengelernt. Sie machte Werbung für den “Mädels Discord” und irgendwann bin ich auch in ihren Stream gelandet. In einem Stream taten mir die Mod’s so leid, weil sie an dem Abend nur zu zweit da waren, aber sie suchte noch welche.

Seit Rust Season 2 Moderatorin bei JenNyan

Bei JenNyan Moderatorin zu werden, hab ich mir genau und gut überlegt. Also klatschte ich die Bewerbung raus und bin seit Rust Season 2 bei der lieben JenNyan Moderator und passe mit anderen lieben Leuten auf, dass der Chat lieb bleibt, was der Großteil natürlich ist, weil wir holen uns die WELT KEK SCHAFT!

Es war am Anfang zwar echt anstrengend so viele Nachrichten im Chat zu verfolgen, aber irgendwann ging es dann. Natürlich kam es wie es kommen musste zum ersten 24 Stunden Stream von Jen. Wir sprachen uns im Hintergrund ab und machen das auch während den anderen Streams, d.h. wer ist grad da, wer kann nicht, wer geht kurz AFK usw. Ich würde sagen, wir sind eine coole nette Modtruppe, die zwar von Brot und Wasser im Keller lebt *Joke* aber ja es macht richtig Spaß in dieser Community zu sein ( btw. Jen’s nächster 24h Stream am 01.05.2021 ab ca. 16 Uhr )

Die Streams von JenNyan lenken derzeit sehr gut vom ganzen Drama da draußen ab

Ich kann auch sagen durch Jen und auch durch Rust habe ich viele neue Streamer und neue Leute kennen gelernt, die echt sehr sympathisch sind. Rust hat mir und ich glaube, ich spreche auch im Allgemeinen den Lockdown etwas “verschönert”, sowie die Streams von Jen einen derzeit sehr ablenken von dem ganzen Drama da draußen. 

In meiner Freizeit streame ich zwar ab und an selber, aber nicht so aktiv, da viele Faktoren eine Rolle spielen wie z.B. mein Hauptjob. Unter anderem schau ich Streams oder zocke selbst. Demnächst geht auch wieder die Angelsaison los, worauf ich mich echt freue. Ich zock fast jedes Game außer Horrorspiele, die sind nicht so meins. Dead by Daylight oder Phasmophobia sind da die Ausnahmen. Man findet mich dann eher bei Story Games oder Hack’n Slay wie Diablo.

LikeGames: Ui das war eine schöne und ausgiebige Vorstellung, sehr schön. Wie kann man sich als Zuschauer die Arbeit eines Mods vorstellen? Es wird alles über einen Discord geplant und abgesprochen? Gibt es auch Vorgaben vom Streamer bzw. auch eine Art Tutorial, was man sich als neuer Moderator erst einmal aneignen muss?

Nici: Wir haben Regeln, an die wir uns halten müssen, sowie die Zuschauer auch. Tutorial gibt es keins. Wenn man neu ist, bekommt man die Bot Seite wie z.B. Streamelements, wo die Commands drin stehen, sowie wie man einen Command erstellt/bearbeitet etc. und wenn man Fragen hat, kann man auch die anderen fragen.

Wir sprechen uns im Discord ab, wo wir extra Kanäle haben zum Schreiben, die für die anderen im Discord unsichtbar sind. Es kommen immer mal wieder so Phasen in den Chat, wo nur Trolls reinkommen und dann doch wieder Viewer die vernünftig sind. Kommt auf das Game des Streamers natürlich auch an. Arbeit eines Mods kann anstrengend sein, wenn man 1000x immer dasselbe schreiben muss wie z.B. Backseat Gaming unterlassen, aber dann gibt es auch wieder Phasen wo es recht angenehm ist und man kaum was zu tun hat.

Fazit des ersten Teils vom Nici Interview

Das war bereits der erste von zwei Teilen des Nici Interviews. Ich hab mich sehr gefreut, wie gut man doch einen Einblick darüber gewinnt, wie sich ein Stream im Hintergrund organisiert. Moderatoren sind in einem Streamer Chat irgendwie vorhanden, aber bekommen bei dem einen oder anderen Streamer auch zu wenig Aufmerksamkeit. Einen Chat mit mehreren hundert Zuschauern zu unterhalten aber auch gleichzeitig noch zu kontrollieren, ist für eine Person alleine fast unmöglich. Umso schöner, dass die Leser von LikeGames so mal einen Einblick bekommen, wie es hinter den Kulissen abläuft.

Teil 2 des Interviews

Links

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen