call of duty modern warzone verdansk 1984

Call of Duty Warzone: Das Urteil nach einem Monat Verdansk 1984

Zum Start der Season 3 gab es ein großes Showdown in Call of Duty: Modern Warzone für die Battle Royale Map. Schon im Vorfeld war klar, dass es keine neue Map geben wird, sondern etwas mit einem Zeitsprung. Nach der Explosion einer Atombombe wurde man in eine Zeitreise versetzt, was die Spieler nach Verdanks 1984 führte.

Hübsche grafische Veränderungen, und dann?

Der Damm ist weg, die Bunker sind geschlossen, das Stadion im Rohbau und eine riesige Radaranlage ist Dreh- und Angelpunkt der Map. Die ersten Schritte auf der Map Verdansk 1984 waren beeindruckend, da es an vielen Ecken schöne Anpassungen gab.

Einen Monat nach dem großen Knall kommt nun allerdings so langsam in Call of Duty: Modern Warzone die Ernüchterung. Im Grunde gibt es kaum relevante Veränderungen, am Ende kennt man bereits fast jedes Eck der Map. Die anfängliche Spannung lässt nach, eine vollkommen neue Map hätte sicherlich einen wesentlich größeren Hype ausgelöst. Den Entwicklern muss man allerdings zu Gute halten, dass hinter der Zeitreise in das Jahr 1984 vielleicht eine weitere Folgegeschichte steckt, die bislang noch nicht bekannt ist.

Alte Probleme weiterhin nicht behoben

In der vergangenen Woche wurden weitere 30.000 Cheater in Call of Duty gebannt. Damit haben wir nun seit dem letzten Launch die Marke von über 500.000 gebannten Cheatern überschritten. Es wird zwar weiterhin hart durchgriffen und an dem Cheater Problem gearbeitet, aber so wirklich im Griff hat man das bislang noch nicht bekommen.

Beginnend beim Laden des Games wird man als Spieler durch einen unkontrollierbaren, lauten Szenensound vom Hocker gerissen. Die Shader müssen sich bei jedem Start neu installieren. Hat man ein Update heruntergeladen, startet man das Spiel und bekommt dann nach dem Hochladen die Info, dass Call of Duty auf Grund des Updates neu starten muss. Selten hab ich solche Vorgänge bei anderen Games gesehen.

Im Battle Royale ist es bis zum Ende möglich in einem Fahrzeug im Kreis zu fahren. Ein erheblicher Punkt, den viele Shooter Freunde stark kritisieren. Es ist schwer in der finalen Phase gegen Spieler zu gewinnen, die Fahrzeuge nutzen. Grundsätzlich sollten Fahrzeuge in der Endphase nicht mehr bedienbar sein.

Rambo und John McClane als neue Operatoren

call of duty rambo

Am 20.Mai 2021 soll ein neues Operatoren Bundle kommen, was die Skins namhafter Filmstars enthalten soll. Von Rambo bis hin zu John McClane wird man dieses Bundle im Shop kaufen können. Teilweise werden Preis bis zu 20 Euro im Vorfeld spekuliert.

Call of Duty Blog

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neuste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Jonas
4 Monate zuvor

Habe das Spiel irgendwie seit dem Update nicht mehr gespielt. Vielleicht sollte ich noch Mal reinschauen. Schade, dass Warzone immer wieder auf so wackeligen Beinen steht…