7vsWild Staffel 3 Kanada- zweites Team ausgestiegen

7vsWild Staffel 3 Ausstieg: Zweites Team ist raus!

Der zweite 7vsWild Staffel 3 Ausstieg ist durch. Nachdem bereits Fritz Meinecke und Survival Mattin wegen Frischwassermangel aufgeben mussten, ist nun das nächste Team ausgestiegen. Für Amazon Freevee ist die Survival Serie ein riesiger Erfolg. Die Aufrufzahlen sind enorm, dennoch warten viele Fans erst noch auf die Folgen auf Youtube. Daher Spoiler-Warnung an dieser Stelle, wer nicht jetzt bereits wissen möchte, welches weitere Team ausgestiegen ist.

7vsWild Staffel 3 Ausstieg: Gesundheitliche Probleme

7vsWild Staffel 3 Ausstieg Die Naturensöhne Andy und Gerrit

Gesundheitliche Probleme sind Grund für den zweiten 7vsWild Staffel 3 Ausstieg. Die Naturensöhne Andy und Gerrit mussten somit bereits an Tag 5 aufgeben. Gerrit hatte die Nacht zu Tag 5 sehr schlecht geschlafen, fühlte sich bereit seit einem Tag sehr benebelt und schlecht.

Auf dem Weg zum Wasserholen wurde es schließlich Gerrit schwarz vor Augen und er fiel hin. Nach einer ausgiebigen Pause kam er dazu, dass er noch 750ml Wasser trinken konnte. Der Schwindel wurde allerdings nicht besser, weswegen das Survival Team vernünftig entschied und ihre Abholung veranlasste.

Werbung
Trendix Shop

Als Baumeister durch ihre unzähligen, tollen Youtube Videos kamen die Naturensöhne zur dritten Staffel 7 vs. Wild in Kanada. Eine tolle Behausung haben sie sich an einem sehr guten Spott gebaut, allerdings spielte am Ende der Körper nicht mit. Wenig Nahrung, viel Energieverbrauch sowie natürliches, nicht immer sauberes Wasser sind am Ende dann doch grenzwertige Erfahrungen, welche die Teilnehmer in Kanada sammeln müssen.

7vsWild Staffel 3 Ausstieg: Erfolge für die anderen Teams

7vsWild Ausstieg Krabbe Affe auf Bike

Wesentlich positivere Erlebnisse entgegen dem 7vsWild Staffel 3 Ausstieg erlebten die anderen Teams. Affe auf Bike und Hannah Assil haben in ihrem gefundenen Fischernetz eine Dungeness Krabbe gefangen, die sehr groß ist. Eine sehr verbreitete Krabbenart vor Vancouver Island, die besonders bekannt für zartes, leckeres Fleisch ist. Somit konnte sich das weibliche Team über eine tolle, leckere Mahlzeit erfreuen, nachdem der Fischfang bislang eher weniger erfolglos verlief.

Knossi und Sascha Huber konnten ebenso einen Erfolg auf der Nahrungssuche verbuchen. Aus ihrem See angelten sie mit ihrem Fischernetz gleich zwei kleine Fische. Auf dem Speisplan landeten somit ein Barsch und eine Scholle. Zwar immer noch zu wenig Kalorien für den Tagesbedarf, dennoch wesentlich mehr als nur Blaubeeren.

Die restlichen Teams müssen sich weiterhin ohne Erfolg beim Fischfang durchschlagen. Jan Schlappen hat bereits schwer mit der Psyche zu kämpfen, was das Team mit Joey Kelly auf wacklige Beine stellt. Der widerum ist allerdings der Motivator und gibt alles, um das Überstehen der Survival Tage zu sichern. Wir blicken gespannt auf die nächsten Folgen, ob noch weitere Teams den 7vs Wild Staffel 3 Ausstieg verkünden müssen.

Ähnliche Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen