Get Away

Get Away Prison: Pro und Contras der MontanaBlack88 Show

MontanaBlack88 hatte am Sonntag, 11.Dezember 2022 seine erste, eigene Streaming TV Show Get Away auf Joyn veranstaltet. Hierbei mussten die Teilnehmer Knossi, RevedTV, Kayla Shyx, EliasN97 und Sascha alias UnsympathischTV mit verschiedenen Spielen aus einem Gefängnis ausbrechen. Die Show war unterhaltsam, hat aber auch einige Mängel aufgewiesen. Tragischer Höhepunkt war im Finalspiel der Bruch beider Arme von Teilnehmerin Kayla Shyx.

Um was geht es bei Get Away?

In einem Gefängnisgebäude wurden in verschiedenen Räumen und Zellen Spiele vorbereitet, bei denen die Teilnehmer entweder einen Hindernissparcour oder verschiedene Rätselspiele mit Ausbruch aus einer Zelle hatten. Bei jedem Spiel wurde die Zeit gemessen, wie lange ein Insasse benötigt um das Rätsel oder den Parcour zu meistern. Die Zeiten aller Spiele wurden summiert und die schnellsten drei Häftlinge zogen am Ende zum letzten Finalspiel ein.

Get Away Teilnehmer
Von links: UnsympathischTV, EliasN97, Kyla Shyx, RevedTV und Knossi

Mit dabei waren als Häftlinge, sprich Teilnehmer, Knossi, RevedTV, Kayla Shyx, EliasN97 und Sascha alias UnsympathischTV. Letzterer sprang kurzfristig ein, da Trymacs wegen Krankheit absagen musste. Für die Moderation der Show wurde Steven Gätjen gebucht, einer der bekanntesten Moderatoren im deutschen Fernsehen, der früher viele Shows von Stefan Raab begleitet hat. Showmaster MontanaBlack88 war auch anwesend, wobei man sich die Frage stellte, was er für einen Faktor in der Show übernimmt? Offiziell spielte er den Gefängnis Direktor, allerdings nahm ihm in Sachen Moderation bereits Steven Gätjen alles ab.

Werbung
Pure4U Twitch Impressum

Das Pro und Contra der Get Away Show

Nachdem Amar, Knossi, Trymacs und auch EliasN97 bereits jeweils große TV Shows auf Joyn veranstaltet haben, zog nun MontanaBlack88 nach. Wieso die Content Creatoren ihre Shows nicht auf Twitch veranstalten, begründeten alle bislang mit finanziellen Gründen. Joyn bietet nicht nur Personal und hochwertige Hardware, sondern sicherlich auch ordentliche Gagen an die Streamer.

Der große Unterschied zwischen MontanaBack88 zu seinen Kollegen wurde am Sonntag deutlich. Ob er die Idee Get Away selbst hatte oder von einem Team entwickeln ließ, entzieht sich leider unserer Kenntnis. Die Grundidee ist sehr gut, allerdings wirkten die Spiele selbst zum Teil sehr unausgereift. MontanaBlack88 trat öfters auch unsicher in Erscheinung und war wohl in den Ablauf der Show nicht felsenfest eingeweiht.

Die Werbeblöcke auf Joyn gingen offensichtlich komplett daneben. Jeweils in den Werbepausen war weiterhin das Bild der im Raum sitzenden Teilnehmer zu sehen und wie plötzlich das Show Team wie Ameisen durch das Zimmer liefen. Allerdings scheint das wohl eher ein technisches Problem von Joyn gewesen zu sein. Oftmals höre man auch noch das Mikrofon von MontanaBlack88 im Hintergrund, als er sich mit der Technik über die Internetgeschwindigkeit beschwerte.

Get Away Werbepause
Die Show während der eigentlichen Werbeunterbrechung

Die Spielrunden

Das erste Spiel war eine Einzelzelle für jeden Häftling. Darin mussten sie entweder eine Säge finden um das Vorhängeschloss auszusägen oder den Schlüssel, der über Hinweise auf das Namensschild ihres Anzuges deutete. Dahinter war per Klettverschluss der Schlüssel versteckt. Ein starkes Spiel, was die Zuschauer gleich sehr unterhaltsam abholte. Hierbei ergab es auch Sinn, dass die Zeiten der Teilnehmer gemessen wurden, wie schnell sie sich aus der Zelle befreien konnten.

Get Away Zelle
Die Teilnehmer mussten einen Weg aus der Zelle suchen

Es folgten weitere Spiele, wie im Speisesaal über Rätsel zu einem gefälschten Ausweis zu kommen, über eine gemeinsame Bodenputzarbeit, bei der man nach einem Zahlencode suchen musste. Ein Parcour war ebenso ein Spiel, bei dem es um Schnelligkeit und Geschicklichkeit ging. Im letzten Spiel vor dem Finale mussten alle Teilnehmer sich aus zusammen geknoteten Bettlaken aus dem dritten Stock schnellst möglichst abseilen. In allen Spielen wurde die Zeit gemessen, womit am Ende die besten drei Teilnehmer in ein Finalspiel einzogen. Hierfür qualifizierten sich Sascha alias UnsympathischTV, Kayla Shyx sowie Knossi.

Das Finalspiel

Beim Finalspiel war ein Parcour im Außenbereich aufgebaut, bei dem die drei Häftlinge erst drei Lagen Kartonagen mit den Händen durchschlagen mussten, die jeweils mit Erde in den Zwischenräumen aufgefüllt waren. Wer es geschafft hat, konnte hindurch und traf noch auf weitere Herausforderungen bis hin zu einem Sandkasten, in dem mehrere Schlüssel versteckt waren. Nur ein Schlüssel davon passte für die Fußfesseln. Als letzte Herausforderung war nur noch eine Mauer zu überwinden, was am Ende Knossi schaffte und zum Sieger gekürt wurde.

Knossi Gewinner der Get Away Show

Kritik an Get Away

Die Spielidee ist super und es ist vorstellbar, dass 2023 weitere Folgen erscheinen. Allerdings hoffentlich mit wesentlich professionellerer Planung und Umsetzung. Zudem sollte die Rolle von MontanaBlack88 mal besser definiert werden, ist er nun Moderator oder vielleicht zukünftig in diversen Spielen Herausforderer?

Schlecht umgesetzt war die Zeitwertung der einzelnen Spiele. Es gab im Grunde nur zwei Spiele, in denen von vornerein klar war, dass die Teilnehmer größere Zeitunterschiede haben werden. Die restlichen Spiele waren nur minimale Zeiten, was ein Teilnehmer mit größeren Rückstand noch hat aufholen können. Hier fehlt die Ausgeglichenheit der Spielwertungen.

Das Finalspiel hatte auch einen ordentlichen Mangel. Das Show Team hatte wohl alle Spiele getestet, aber wenn Sand in ein Hängeschloss kommt, ist es schlichtweg unmöglich mit einem Schlüssel dies noch zu öffnen.

Trauriger und tragischer Höhepunkt war am Ende die schwere Verletzung von Youtuberin Kayla Shyx. Die Kartonwände mit Erdfüllung waren einfach zu schwer aufzuhauen, weswegen sie mit aller Kraft versuchte diese aufzuziehen. Der Bruch beider Arme passierte wohl durch einen Sturz, bei dem sie sich abfangen wollte. Schon bei Knossi sah man, der ungefähr eine doppelte Statur von Kayla Shyx hat, dass er selbst mit Anlauf der Wand kaum Schaden zufügen konnte. Ein Hilfsmittel wie ein Hammer, wäre sinnvoller gewesen, vor allem für gerade körperlich zierlichere Teilnehmer. Am Ende führte es zu übermotivierten Handlungen, was den Bruch beider Arme bei Kayla Shyx mit sich brachte.

Get Away Kayla Shyx
Bei diesem Hinderniss brach sich Kayla (Mitte) beide Arme

Fazit zur Show

Es wurde deutlich, dass MontanaBlack88 in diesem Bereich bislang keine große Erfahrung vorzuweisen hat. Die Show hat eine gute Grundlage, wirkt aber noch an vielen Stellen sehr unausgereift. Fehler sind aber nicht immer schlecht, solange man sie nutzt, um es in Zukunft besser zu machen. Gespannt blicken wir auf 2023, ob es eine weitere Folge mit spannenden Spielen geben wird.

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen