AnniTheDuck Statement

AnniTheDuck Statement: Ich habe nur Geschäftsbeziehungen

Über eine Stunde umfasst das AnniTheDuck Statement Youtube Video zu den Vorwürfen von Mowky, Reved und einigen weiteren, beteiligten Personen. Wessen Argumente am Ende wieviel Gewicht haben, ist nur schwer oder gar nicht zu beurteilen, da wohl alle beteiligten Personen bislang an der Oberfläche gekratzt haben. Das Video von AnniTheDuck hat ihre Sichtweise gut widergespiegelt, allerdings auch viele eher negativen Reaktionen ausgelöst. Wir fassen in diesem Artikel das AnniTheDuck Statement kurz zusammen:

AnniTheDuck Statement zum Bodyshaming Vorwurf von Reved

Toni alias Reved soll bereits zu Beginn der Beziehung viel Sport getrieben und hart an sich gearbeitet haben. Zu keinem Zeitpunkt, meint AnniTheDuck, hätte sie großen Wert auf das Äußerliche gelegt. Im Gegenteil, sie hätte Reved wohl eher darin untersützt, so sein zu dürfen, wie sie es möchte, ob nun mit mehr Speck auf der Hüfte oder auch weniger. Im Livestream auf Twitch hatte Reved die Vorwürfe geäußert, dass Bodyshaming ein fast tägliches Problem in der Beziehung mit AnniTheDuck gewesen sei.

Zum Moment des Blutspuckens meinte Anissa, dass sie zu keinem Zeitpunkt die Situation herunterspielte, sondern eher beruhigend auf Toni eingehen wollte. Das Beispiel mit dem Freund, der auch mal Blut auf Grund von Stress spuckte, sollte sie nur beruhigen. AnniTheDuck hatte wohl auch sofort den Rettungsdienst angerufen und sich um Reved gekümmert.

Werbung
Pure4U Management

Ich habe nie gesagt, ich finde dich nicht hübsch… Ich habe nie gesagt, du bist zu dick, dünn oder zu sportlich… Das ist nicht passiert und ich habe das auch nicht so empfunden… Mir war es total egal, wie dein Körper aussah. Ich habe ein paar Monate später erfahren, dass Toni als Kind wohl etwas zu dick war und gemobbt wurde und das dies natürlich Narben hinterlassen hat. Wenn man als Kind solch eine Vorbelastung hat, dann ist es für einen selbst ganz schwer, das Richtige zu sagen.“, AnniTheDuck Statement.

Passender Artikel dazu: Reved über AnniTheDuck- “Die schlimmste Zeit meines Lebens”

Mowky kann nicht “Nein” sagen

Mit Wehmut blickt AnniTheDuck auf die fünfjährige Freundschaft mit Mowky zurück. Zu zahlreichen Events und Einladungen hat sie immer sofort Mowky angerufen und gefragt, ob sie mit dabei ist. So gut wie nie hat sie hier eine Ablehnung erfahren, was Anni im Statement Video damit begründet, dass Mowky im Nachhinein einfach nicht “Nein” sagen konnte. Sie hatten wohl zwei Gespräche darüber und versuchten eine Lösung zu finden.

Ein halbes Jahr nach der Trennung von Reved bat wohl Mowky um ein Gespräch, was AnniTheDuck ablehnte. Sie befürchtete, dass es wieder um die Problematik ginge, dass Mowky sich von Anni genötigt fühlt und nicht “Nein” sagen konnte. Für AnniTheDuck war klar, wenn sie das Gespräch eingeht, wird sie die Freundschaft zu Mowky beenden müssen, was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wollte, weil ihr die Freundschaft wichtig war.

Ich will meine Erinnerung schützen. Es war eine schöne Freundschaft, wir waren im Urlaub zusammen, wir haben soviel zusammen erlebt. Wir haben unsere Up and Downs zusammen erlebt und unfassbar weiterentwickelt… Ich versuche sie ganz aufrichtig zu verstehen und mein Problem zu erkennen um irgendwie meine Erinnerungen zu schützen… Ich bin aus dieser Freundschaft mit sehr viel Trauer herausgegangen und du mit sehr viel Wut. Es tut mir leid, ich wollte niemals, dass du dich so fühlst.“, meint Anni im Video.

Passender Artikel dazu: Mowky Statement: “Mafia-Taktiken führten zur Depression”

AnniTheDuck Statement: Ich habe nur Geschäftsbeziehungen

Zum Ende ihres Videos sprach sie nochmals ihren Umkreis an, dass sie im Grunde nur Geschäftsbeziehungen besitzen würde. Ihre privaten Hobbies sind im Grunde viele Punkte ihres Berufes, weswegen ihr Freundeskreis darin auch eng verstrickt ist. Sehr viele Freunde haben mitbekommen, wie ihr Leben als Influencerin und Streamerin aussieht und haben dann selbst mit dem Streamen begonnen. Sie habe all ihre Freunde unterstützt, die diesen Schritt ausprobieren wollten.

Daraus haben sich allerdings die Freundschaften immer mehr zu Geschäftsbeziehungen entwickelt. Es ging nun weniger darum sich privat zu treffen, sondern vielmehr darum, wann man das nächste Mal zusammen streamen oder ein Video machen konnte. Die unterschiedlich großen Reichweiten haben zwangsläufig wohl auch zu Spannungen untereinander geführt.

Die Reaktionen von Mowky und Reved

Unser Fazit zu den Statements

Der Imageverlust von AnniTheDuck nach den Vorwürfen von Reved und Mowky ist enorm. In den letzten Tagen verlor sie tausende Follower. Allerdings muss man ihr auch zugestehen, dass sie mit dem AnniTheDuck Statement Video wohl überlegt und ruhig die Thematik angegangen ist. Man merkt, dass sie zumindest Momentan nicht auf zusätzlichen Stress oder gerichtliche Schritte aus ist.

In wie weit ihre Argumente stimmig sind oder doch eher Mowky bzw. Reved richtig liegen, sollten wir Außenstehende nicht beurteilen. Hierzu ist von allen Seiten nur sehr oberflächlich die Thematik angekratzt worden, was auch jeder so äußerte und das man wohl tiefgründigere Themen nicht zwingend an die Öffentlichkeit weitergeben möchte.

Unterm Strich bleibt nur zu sagen, dass wohl alle drei Personen auf ihre Art und Weise leiden und dies auch zu Depressionen führt. Am Ende kann man für alle Beteiligten nur hoffen, dass jeder für sich mit einer annehmbaren Lösung wieder mit positiver Energie in die Zukunft blicken kann.

Quelle zum Artikel: Statement Youtube Video

Ähnliche Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen