Wachstum kleiner Streamer

Wachstum kleiner Streamer: Analyse und Möglichkeiten

Aufgrund meiner Recherchearbeiten rund um LikeGamesNews sowie vorherigen Projekten habe ich inzwischen unzählige kleine Streamer verfolgt. Der Traum einer großen Streamerkarriere bzw. Hoffnung auf Vollzeit Selbstständigkeit ist bei den meisten Content Creatoren in der Anfangszeit da, aber schnell schleicht sich Frust und Ernüchterung ein. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungswerte aus meiner Recherchearbeit bezüglich Wachstum kleiner Streamer gerne teilen.

Wachstum kleiner Streamer: Frust, Verzweiflung, Neid und Missgunst

Es gibt auf Twitch so unglaublich viele kleine Streamer, die wunderbare Menschen sind, jeder individuell auf seine Art. Dennoch bleibt bei vielen der ersehnte Erfolg aus, teilweise über Jahre streamen manche vor 2-20 Zuschauer. Hierbei sind das zudem meistens die Stammzuschauer, neue Follower kommen, aber bleiben oftmals nur für ein paar Stunden.

Was machen andere, was ich nicht mache? Warum hat jemand derart Erfolg, bekommt aber kaum einen geraden Satz aus dem Mund? – Das sind sicherlich Fragen, die sich so manche kleine Streamer immer wieder stellen. Hierbei entsteht leider auch öfters mal Neid und Missgunst innerhalb der Branche, was schließlich zu unschönen Meinungsverschiedenheiten auf diversen Plattformen führt. Es gibt auch einige Streamer, die nicht in der Lage sind Selbstreflektion auszuüben bzw. es noch nicht gemacht haben. Selbst erkennen sie nicht, woran es an ihrem eigenen Content hakt, teilen allerdings öffentlich ihre Meinung über erfolgreichere Streamer und kritisieren diese.

Sehr häufig habe ich gesehen, dass kleine Streamer versuchen ihrem Idol nachzumachen und dabei hoffen, dass sie einen ähnlich erfolgreichen Weg einschlagen werden. Ebenso eine Welt, in der man nicht sich selbst in den Vordergrund stellt, sondern eine Figur erschafft, die dem Kanal eine Pinguin oder Kamel Phantasiewelt auferlegt. 

Der Vergleich mit dem Klassenzimmer

Schon öfters habe ich gerne den Vergleich zu einer Schulklasse genommen. In der Schulzeit war jeder von uns in einer Klasse mit bis zu ca. 25 Schülern. Hiervon gab es ein paar wenige Schüler, um die sich in den Pausen immer eine Traube gebildet hat, weil diese Schüler polarisiert haben.

Genauso hat man einen Klassensprecher sowie eine Vertretung gewählt, die in der Regel Schüler waren, die innerhalb der Klasse den größten Zuspruch, das meiste Vertrauen erhielten.

Ähnlich sehe ich die Plattform Twitch. Es gibt eine große Masse an Streamern, wovon nur ein sehr kleiner Teil stark polarisiert und durch die Decke geht. Danach gibt es noch eine kleine Mittelschicht, die sich zu Partnern entwickeln, davon sicher auch leben können, aber nicht reich werden. Und zum Schluss bleibt der große Rest, die davon träumen auf der Ebene des Klassensprechers zu sein, aber eben es nicht in die Wiege gelegt bekommen haben, zu polarisieren.

Ein Teil schafft es vielleicht trotzdem noch, sich solch einen annähernden Status mit viel Fleiß zu erarbeiten- das sind allerdings eher nur seltene Ausnahmen.

Wachstum kleiner Streamer: Selbstreflektion und Gelassenheit

Warum entwickeln sich bei mir die Zuschauerzahlen nicht? Das wäre die erste Frage einer Selbstreflektion. Hierbei ist es besonders wichtig, dass jeder ehrlich mit sich selbst umgeht. Entweder befindet man sich auf einem Holzweg und hat den richtigen Weg noch nicht gefunden, oder man spricht am Ende die Zuschauer einfach nicht so sehr an, dass eine wesentliche Steigerung überhaupt möglich ist.

Andere Streamer zu kopieren, erfolgreichen Content nachzueifern, ist in den meisten Fällen eine Sackgasse. Sei du selbst, mach das, wozu du Lust hast und auch eine echte Freude nach außen übermitteln kannst. Schau dich ruhig auch bei anderen, etwas größeren Streamern um, wobei du für dich eventuell neue Ideen entwickeln kannst.

Befasse dich mal intensiver mit Selbstreflektion. Hinterfrage deinen Content, versuche dich auch in die Rolle deiner Zuschauer zu versetzen. Würdest du dich selbst gespannt und regelmäßig verfolgen?

Sei ehrlich mit dir selbst und mach dir nicht allzu großen Druck. Wenn du alle Wege ausprobiert hast, keine neuen Ideen findest, dann lerne Freude an deinem „Hobby“ zu haben, auch wenn vielleicht nur ein einziger Zuschauer dabei ist. Die wichtigste Grundlage für jeden Streamer muss erst einmal lauten: „Schule, Studium oder Ausbildung erfolgreich abschließen“.  Selbst wer es dennoch schafft, sich einige Einnahmen durch Streamen zu erwirtschaften, hat immer das Risiko irgendwann auf der Straße zu stehen, weil es eben plötzlich doch nicht mehr läuft.

Wachstum kleiner Streamer: Möglichkeiten

In meinem Artikel „10 Methoden für mehr Viewer in deinem Livestream“ sind bereits die wesentlichen Punkte aufgeführt, die dir zur Verfügung sehen um aktiv für Wachstum zu sorgen.

Raids sind hierbei auch genannt, wobei ich in vielen Livestreams zu der Erkenntnis gekommen bin, dass keiner oder nur kaum Zuschauer aus Raids neue Stammzuschauer werden. In der Regel lassen war viele einen Follow da, bleiben aber bei ihrem Lieblingsstreamer. Die Hoffnung mal einen großen Raid zu bekommen, ist bei vielen kleinen Streamern vorhanden, bringt aber am Ende bei den meisten Fällen überhaupt nichts. Daher such lieber andere, effektivere Wege, um deine Zuschauerzahlen wachsen zu lassen.

Ein Netzwerk aufbauen mit verschiedenen Kontakten ist nach meinen Erfahrungswerten her sehr effektiv. Zuletzt hat man dies bei der Twitch Sängerin SoulHikers gesehen, die bei Knossi`s ShowYourTalent ins Halbfinale eingezogen ist. Hierbei sind während der Show sehr viele Streamer Kollegen aufgetaucht, die eine großartige Unterstützung auf dem Weg in die nächste Runde waren.

Selbst mit LikeGames habe ich inzwischen viele interessante Kontakte aufgebaut, die schon teilweise sehr hilfreich waren. Ob du nun einen kleinen Cutter oder Grafiker kennenlernst und momentan kein Bedarf hast, irgendwann ist es eventuell mal der Fall. Sollte man auch noch auf der gleichen Wellenlänge sein, können Kontakte oftmals auch über die Arbeitszwecke hinaus wichtig im Alltag werden.

Bubbles und Twitch Clips

Falls du auch mal gerne mit anderen Streamern zusammen etwas in Livestreams machst, so bietet sich natürlich der Aufbau einer Bubble an. Dies ist auch unter größeren Streamern eine Praxis, in der die Zuschauer sich jeweils an die Streamer Kollegen gewöhnen und hier als auch dort Teil der Community werden. Allerdings sollte der Blick im Aufbau einer Bubble auf ähnlicher oder leicht besserer Basis erfolgen. Es bringt nichts, größere Streamer anzubetteln, ob man mal mitspielen darf. Ebenso wichtig ist es, nicht rein bei den Leuten der Bubble langfristig zu bleiben, sondern auch ab und an neue Leute ins Boot holen oder selbst mal ein Gastspiel in einer anderen Bubble wagen.

Ein letzter Tipp ist die Teilnahme an Youtube Formate wie Twitch Clips Germany oder Spesis Twitch Clips. Bei TCG ist es schwer mit kleinerer Reichweite reinzukommen, einfacher ist es bei Spesis Twitch Clips. Der Kanal gewinnt derzeit langsam an Reichweite, auch die jeweiligen Ausgaben haben stetig wachsende Aufrufe. Bei solchen Twitch Clips Sammlungen rückt man in den Fokus vieler Zuschauer bzw. erscheint auch in Reaction Streams anderer Streamer. Das ist eine kostenlose, gute Werbung, auch wenn dadurch nicht sofort neue Zuschauer auf deinem Kanal landen. Je öfters dein Name irgendwo erscheint, desto höher der Werbeeffekt.

Wachstum kleiner Streamer: Fazit

Die wichtigsten Punkte nochmals in einer kurzen Zusammenfassung:

  • Mach deine Schule, Ausbildung oder Studium fertig- die wichtigste Grundlage für das eventuelle Risiko einer Streamerkarriere.
  • Lass nicht den Kopf hängen, führe eine mit Dir selbst ehrliche Selbstanalyse durch. Findest du deinen Content spannend? Wärst du Stammzuschauer?
  • Falls sich deine Zuschauerzahlen nicht steigern lassen, akzeptiere es irgendwann und behandle es als Hobby, was du gerne ausführst. Egal ob 1 oder 20 Zuschauer. Selbst 10 Zuschauer sind schon viel, wenn man bedenkt, dass diese in ihrer Freizeit dir zuschauen und sich unterhalten fühlen.
  • Schau nicht auf Zahlen und vor allem sprich mit deinem Chat fortlaufend, selbst wenn 0 Zuschauer dabei sind. Jeder neue Besucher verlässt sofort den Kanal, wenn keine Interaktion stattfindet.
  • Gerade mit überschaubaren Zuschauerzahlen, baue eine Bindung zu den Zuschauern auf. Sprich sie an, frag was sie machen, wo sie herkommen- gib ihnen ein Zuhause.
  • Regelmäßiges Streamen, optimal zudem ein Streamplan, sind Faktoren um Zuschauer zu binden.

Falls du Erfahrungswerte und Ergänzungen hast, schreib es unten gerne in die Kommentare. Der Artikel kann jederzeit ergänzt werden.

Bildquelle: https://www.pexels.com

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neuste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
JackPackTV
26 Tage zuvor

Genau heute hatte ich noch getweetet, dass es nicht reicht einfach nur zu streamen. Wichtig ist das man auch etwas Interessantes im Stream präsentiert. Viele Streamer sind einfach nur langweilig und auch als Person meist nichts aussagend. Das ging dann am Anfang noch, als Streaming “neu” war, aber jetzt reicht einfach nicht mehr. Die Konkurrenz ist riesig.
Wichtig finde ich noch den Aspekt: “Glück”. Warum? Dieses Video erklärt es ziemlich gut (4) Is Success Luck or Hard Work? – YouTube. Manchmal fehlt auch einfach noch der Funken Glück der dich viral gehen lässt.
Ich finde aber, dass du, Stefan, viele wichtige Kernaspekte in deinem Beitrag genannt hast und ich unterstütze den Artikel in Gänze.