Influencer Reichweite

Influencer Reichweite: Je größer desto eingebildeter?

Auf Twitter hat der Twitch Streamer Paddyeve die Aussage getroffen, dass manche Influencer mit wachsender Reichweite eingebildet werden. Hierzu gab es schließlich auch etliche Reaktionen, weswegen ich dieses Thema heute ebenfalls gerne in einem Artikel aufgreifen möchte. Verändert die Influencer Reichweite das Ego?

Influencer Reichweite: Der Tweet von Paddyeve

Gerne provokant, wie man ihn kennt, hat Paddyeve gestern folgenden Tweet rausgehauen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Demnach hat er wohl schon die eine oder andere Erfahrung in dieser Richtung gesammelt. Ob nun ein Influencer in Reallive ein Kacklappen und auf Social Media ein Rockstar ist, dürfte wohl eher mit Humor hinterlegt sein. Jeder Mensch ist individuell in seinen Ansichten und Auftreten, sicherlich auch größere Influencer. Das bedeutet, dass man nicht pauschal alle über einen Kamm scheren kann.

Werbung
Smerch Shop

Dennoch hat wohl jeder schon die Erfahrung gemacht, dass man von größeren Influencern, Content Creatoren bzw. Streamern durchaus gerne mal missachtet wird.

Influencer Reichweite: Die Reaktionen auf den Tweet

Die Antworten ließen nicht lange auf sich warten. Es ist super interessant, welche Meinungen von bereits mehreren Personen zu diesem Thema eingingen.

“Habe leider auch schon die ein oder andere Person erlebt mit der man damals normal reden konnte und kaum wachsen Zuschauerzahlen oder der Bekanntheitsgrad schaut die Person einen nicht mehr mit dem Arsch an oder nur von oben herab..”

Meowlina

Wenn jemand in der Branche Erfahrung hat, dann Marie alias Meowlina. Seit 7 Jahren streamt sie bereits auf Twitch. Bei Milschbaum war sie bereits im Discord Live Talk, mit Suki bei der Burrito of Doom Jeopardy und bekam einen Liveraid von PietSmiet. Alles nahmhafte Content Creatoren auf der Streaming Plattform. Einige Streamer, die sie kannte, sind an ihr vorbeigezogen und haben wohl dann den Kontakt abreißen lassen und sich den nächst größeren Bubbles angeschlossen. Paddyeve antwortete darauf: “Und sowas meine ich…. Verdammt traurig und sowas von falsch!!”

“Das Gefühl hab ich schon lange. Größere Content Creatoren scheinen alle einen nur noch als Fußvolk wahrzunehmen, in dem sie nicht antworten brauchen und mit dem sie scheinbar auch nichts zu tun haben wollen. Erfolg macht Arrogant”

Forti (Youtuber mit 29K Abos)

Mit 29.300 Abonnenten auf Youtube zählt Forti sicherlich auch schon zu den größeren Content Creatoren. Es ist interessant, auch seine Meinung dazu lesen zu können. Selbst wenn man einen gewissen Status irgendwo erreicht hat, wird man wohl von den nächst Größeren weiterhin missachtet. Auf Twitter hat er im Gegensatz gerade mal 720 Follower, wohl leider Grund für Kollegen, ihn nicht zu beachten.

“Manche vergessen leider wie sie mal angefangen haben und wer ihnen geholfen hat, dabei sollte man sich selbst treu bleibt und man selbst bleibt finde ich.”

Dante1LP (Streamer & Youtuber)

“Genau das”, meint Streamerin Puschelmonster. Diese Meinung kann ich mit LikeGamesNews auch teilen. Der Kontakt mit wachsenden Streamern ist anfangs wesentlich enger, als wenn sie dann mal in neue Reichweiten vorstoßen.

Die Verwandlung durch Reichweite

Die Kritik ist nachvollziehbar, allerdings möchte ich an dieser Stelle den Influencern auch ein wenig Rückendeckung geben. Eine große Reichweite bedeutet auch viel Verantwortung und steht unter einem größeren Druck und Beobachtung, als kleinere Content Creatoren. Wer schnell gewachsen ist, könnte man wie ein Lottogewinn vergleichen. Plötzlich wollen möglichst viele Personen mit dir befreundet sein, die davor nur ab und an in deinem Umkreis erschienen. Man frägt sich, ob die Freundschaftsanfrage echt ist oder doch eher auf deine Reichweite fixiert.

Dennoch sollte man immer einen Blick auf die Wurzeln haben, wo man herkommt. Da gibt es Leute, die standen an der Seite, als man noch den Tank für den Raketenantrieb befüllte. Nach dem Abflug verschwinden diese Personen im Rauch des Triebwerkes. Oftmals sind allerdings gerade die Personen aus der Anfangszeit die Menschen, von denen man noch ehrliche, direkte Antworten bekommt.

Was ist Deine Meinung oder Erfahrung zu diesem Thema? Hinterlasse unten gerne Deinen Kommentar!

Ab einer gewissen Größe findet man bei Content Creatoren als Kontaktmöglichkeit nur noch eine “Business” Email Adresse. Im vergangenen Jahr habe ich mit LikeGamesNews ein paar wenige Male versucht auf diese Mails Interviewanfragen rauszuschicken. Am Ende kam keinerlei Antwort, nicht einmal eine freundliche Absage. Hier landen wohl inzwischen alle Anfragen bei diversen Agenturen, die Anfragen herausfiltern, hinter denen keine Dollarzeichen stehen.

Innerhalb eines Jahres ist LikeGamesNews selbst mit der Reichweite schnell gewachsen. Hierbei merke ich deutlich, dass die Aufmerksamkeit bei größeren Streamern wächst. Dies ist sinnbildlich dafür, dass wohl manche Content Creatoren nur noch auf Zahlen und Eigenprofit blicken. Es gibt allerdings auch viele Ausnahmen, die mit weniger als auch nun mit größerer Reichweite immer noch gerne auf Anfragen persönlich reagieren.

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Werbung
3 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen