Palworld Review

Palworld Review: Konkurrenz für Ark, Enshrouded & Co. ?

Das Survival-Game (Palworld) aus dem Hause Pocketpair. Ist es die Konkurrenz und das Game worauf alle gewartet haben? Kann es mit „Ark“, „Enshrouded“ und Co bei einem Early-Access-Release von 28,99 Euro auf Steam mithalten? Im nachfolgenden Artikel ein kleiner Palworld Review:

Palworld Review: Was ist das für ein Game?

Das Spiel ist gelistet als Multiplayer-Survival-Crafting-Spiel im Early Access (Release vom 19.01.2024). Großer Fokus liegt hierbei auf den Basebau und die Erkundung der Welt, so wie das Fangen und Sammeln von mystischen Kreaturen (Pal’s) genannt. Die Grafik für die heutige Zeit sehr ansprechend und übersichtlich. Die Inhalte beginnen gefühlt in der primitiven Steinzeit und gehen bis in die heutige Zeit, samt Ausblick auf technologische Zukunft. In den Grundlegenden Mechaniken und Spielinhalten, findet man schnell Ähnlichkeiten zu Games wie: Ark, Smalland, Dragon Quest, Cult of the Lamb. Die Kreaturen lassen ältere Spieler schnell nostalgisch werden, denn Ähnlichkeiten der Pal’s zu Pokemon, Temtem und weitere bestehen.

Eine große Map mit verschiedenen Vegetationszonen gilt es zu entdecken. Dort findet ihr entsprechende Pal’s. Eure Base könnt ihr, wie in anderen Survival-Games, dort hin bauen wo ihr es für am strategisch sinnvollsten erachtet. Weiter erwartet euch eine Vielzahl an Raids und Überraschungsbesuchen von Räubern. Eure Base dient nicht nur eurem Schutz und eurer Zuflucht, sondern auch die Zuflucht von gefangenen Pal’s, welche ihr für bestimmte Arbeiten wie Handwerk, Sammeln, Holzfällen, Bergbau und einigen weiteren Bereichen einsetzen könnt.

Werbung
Pure4U Impressum

Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auch der Zucht von Pal’s widmen. Je nach Kreuzung herausfinden was funktioniert oder aber explizit Pal’s mit bestimmten Spezialeigenschaften zu erschaffen. Wem es alleine zu öde wird, kann auch eine Welt erstellen und diese im Online-Koop mit Freunden bespielen. Wer es noch größer möchte, der kann einen Dedicated Server (eigener Server oder gemietet von einem entsprechenden Dienstleister) erstellen und diesen auch mit einigen Einstellungen seinen Wünschen anpassen.

Palworld Review

Wer steckt hinter Palworld?

Hinter dem Game steht das Entwicklerstudio und Publisher Pocketpair Inc, ansässig in Japan. Gegründet im April 2015 mit Sitz in Tokio, leitender CEO ist Takuro Mizobe.

Bekannt ist Pocketpair für das ähnliche Game namens Craftopia. Weiterführend aus dem Hause sind Never Grave, AI: Art Imposter und Overdungeon.

Wer sich wundert, das Palworld einige Ähnlichkeiten mit Pokemon von Nintendo hat, wird schnell erleuchtet. Denn der Werdegang von Takuro Mizobe begann 2010 als DS Entwickler für das Nintendo Game Seminar.

Möglicher Ärger mit Nintendo & Ausblick für Palworld

Seit Release des Early-Access von Palworld, schossen die Verkaufszahlen durch die Decke und begeisterten die Spielerschaft. Endlich ein Game was Survival enthält und den nostalgischen Spielspaß von Pokemon vereint. Nintendo hingegen schmeckt dieser Erfolg nicht, denn der Konzern ließ bereits im O-Ton verlauten: „Hier liegen definitiv Urheberrechtsverletzungen vor, welche geprüft werden müssen. Die Ähnlichkeit der Pal’s zu den Pokemon ist unverkennbar.“

Diese möglichen Verletzungen lässt Nintendo nun von ihrer Rechtsabteilung prüfen. Der Spielerschaft ist es auch bereits aufgefallen, das es Ähnlichkeiten gibt. Aber dort ist eher der Spielspaß im Vordergrund und es zeigt, das Pocketpair als Indie-Game Entwicklerstudio genau das getroffen hat, worauf Pokemon-Fans schon lange gewartet haben.

Wir dürfen jedenfalls gespannt sein, ob Nintendo hier Klage erhebt bzw. überhaupt erheben kann.

Pocketpair hingegen wird sich jetzt als erstes um Bug-Fixes und Perfomance kümmern, bevor Content-Updates gefahren werden. Und hierüber jubelten bereits die Spieler und Spielerinnen.

Denn der Content der bisher bespielt werden kann, dürfte für einige Spielstunden reichen. Somit genug Zeit um die Qualität und Perfomance zu verbessern, bevor das Team rund um Takuro Mizobe den ersten Content-Patch bringt.

Palworld Review: Fazit des Autors

Für Nostalgiker von Pokemon, leidenschaftlichen Basebauern und Survivalspezialsten, definitiv ein Muss. Man wird erinnert an die unzähligen Stunden in denen man die verschiedensten Pokemon gesucht und gefangen hat. Gamer, die aus dem Bereich Ark, Smalland und ähnlichen kommen, erfreuen sich des Basebuildings und haben eine grafisch sehr schöne Welt zu erkunden und zu erleben. Alles in allem ein gelungener Start für ein Early-Access-Release eines Indie-Game-Studios. Für den Preis von 28,99 Euro auf Steam (bei euren Keysellern des Vertrauens ggf. günstiger) gegenüber den aktuellen Triple A Titeln und den bisherigen und langjährigen Konkurrenten, ein akzeptabler Preis. Nur schade das Nintendo die Arbeit und die Idee hinter dem Game nicht wertschätzt, sondern sich beschwert, das Pal’s ja eigentlich Pokemon darstellen. Würde Nintendo clever sein, könnte hier eine große Kooperation entstehen und die Pokemon-Fans hätten endlich den langersehnten Spieltitel, welcher sich die Fangemeinde seit Jahren von Nintendo wünscht.

Ich hingegen wünsche euch viel Spaß beim spielen und gehe jetzt selbst noch eine oder mehrere Stunden hinein.

Herzlichen Dank für diesen tollen Palworld Review Gastartikel an Redakteur Tony.

Quelle: Screenshots sind Bildmaterial aus eigenem Spielstand von Tony

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen