The First Explorers

The First Explorers: Siedler Fan entwickelt gigantisches Game

Das Spiel “Die Siedler” ist eines der bekanntesten und erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre, welcher eine große Fangemeinschaft beheimatet. Einer dieser Fans ist der Maschinenbau-Ingenieur Sebastian Buchwald aus Karlsruhe, der vorallem den Siedler 3 und 4 Games hinterher trauert. Aus der Siedler Community heraus hat er begonnen sein eigenes, Siedler Game namens The First Explorers zu entwickeln. Die ersten Einblicke anhand seiner Erzählungen und den veröffentlichten Trailer lässt die Herzen der Siedler Fans deutlich höher schlagen.

Was wird The First Explorers für ein Game?

Entwickler Sebastian Buchwald entwickelt bislang das Spiel komplett alleine und verfolgt tagsüber einen Job als Maschinenbau-Ingenieur. Sehr viel Freizeit und Herzblut fließt in sein Projekt The First Explorers, was dennoch einen recht schnell Fortschritt genießt. Die Enttäuschung über Die Siedler: Neue Allianzen von Ubisoft brachte ihn dazu, ein eigenes Game zu entwickeln, was den Erfolgstiteln von Siedler 3 und 4 deutlich näher kommt. Zusammen mit einem Teil der Siedler Community ist er seither dabei, The First Explorers Stück für Stück zu einem gigantischen Game zu entwickeln.

Der Spielinhalt umfasst die Themengebiete Erkunden, Bauen und Kämpfen. An einem Ufer angekommen, wird mit dem Aufbau einer Siedlung begonnen um mit den vorhandenen Ressourcen weiteres Wachstum zu erschaffen. Hierbei sieht man schnell die Ähnlichkeiten zu den früheren Siedler Games, denn um sein eigenes Land findet man farblich markierte Grenzsteine. Mit dem Bau eines Wachturmes am Rande der Siedlung wird das eigene Gebiet so lange erweitert, bis man schließlich auf feindliche Ländereien stoßt.

Werbung
Trendix Shop

Mit Geld kann man mit dem Wachstum der Siedlung entweder über den Seeweg neue Siedler anheuern oder man passt auf dem Landweg eine Karawane ab. Will man weiter Expandieren, so kommt man nicht um die Feindberührungen herum. Bislang lassen die Trailer bereits erblicken, dass man hierzu spannende Schlachten mit unterschiedlichen Truppen und Taktiken führen kann.

Entwickler Buchwald verrät im Livestream spannende Details

Im Twitch Livestream bei Maurice Weber verschaffte Entwickler Sebastian Buchwald spannende Einblicke in das Game und zukünftige Funktionen. Je nachdem welches Volk man zum Spielstart wählt, hat dieses unterschiedliche Stärken und Schwächen. Ein Volk ist vielleicht besser im Abbau von Ressourcen bzw. auch Handel, dafür sind zum Beispiel die Römer besser in der Schlachtführung.

In The First Explorers wird es auch mehrere Siedlungsstufen geben. Mit dem Bau spezieller Gebäude werden neue Siedlungsstufen freigeschalten, welche neue Bauweisen ermöglichen. Damit lassen sich schließlich bessere Burgen oder auch größere Häfen bauen. Mit jeder Siedlungsstufe erhält man neue Gebäude, die man bauen kann oder auch neue Einheiten für die Schlachtführung.

Die Kartenansicht lässt auch schöne Gebirge zu, in denen man nach Eisen, Gold oder Steinvorkommen suchen sowie Minen bauen kann. Geplant ist hierbei wohl auch, dass man über Flüsse Ressourcen bis in die Siedlung transportieren kann, wenn man dort sogenannte Auffangstationen baut.

Die Ressourcen sollen nicht überhand nehmen, jedoch auch umfassend im Spiel eine Rolle spielen. Hierbei ist die Nahrung wichtig für die Effizienz beim Ressourcenabbau. Mit ausgewogener, üppiger Mahlzeit bauen Minen rund um die Uhr Rohstoffe ab.

Geplant sind auch Kampagnen, die einen zusätzlichen Spielreiz darstellen sollen. Bereits zur Early Access Version soll es schon einige Missionen geben. Ebenso ist ein Multiplayer geplant, steht aber an der Fülle von Entwicklungsaufgaben erst einmal noch hinten an.

Steigt Paradox Interactive als Publisher mit ein?

Während des Livestreams mit Maurice Weber wurde auch die Verbindung zum Publisher Paradox Interactive hergestellt, die für namhafte Games wie Cities Skylines 2, Hearts of Iron 4, Stak Trek Infinite oder auch Crusader Kings stehen. Sollte es zu einer Zusammenarbeit kommen, könnte der bislang geplante Early Access Termin eventuell noch deutlich früher kommen. Entwickler Sebastian Buchwald hat Interesse an einer Entwicklung mit einem Team, will hierbei immer die Entscheidungsgewalt behalten um seine Vorstellungen und die der Siedler Community erfolgreich umzusetzen.

Entwickelt wird das Game mit der Unreal Engine. Zuvor hatte Sebastian Buchwald schon einmal ein Handygame mit Unity erstellt. Angelehnt ist The First Explorers an die Games Siedler 3 und 4 und findet daher zahlreiche, ähnliche Funktionen aber auch viele neue, eigene Ideen.

Wann erscheint The First Explorers?

Die Prognose ist momentan noch sehr vorsichtig, da Sebastian noch viele Punkte umzusetzen hat und die Ideensammlung ebenso stetig wächst. Ziel ist es momentan, dass es im Jahr 2025 den Early Access gibt. Dies ist natürlich auch davon abhängig, ob er bis zum Ende alleine programmiert oder sich eventuell doch noch ein Team bildet.

Vor dem Early Access Termin soll es vermutlich sogar noch eine Demoversion geben, damit die Community das Spiel antesten und ihr Feedbach hierzu geben kann. Wer seine Meinungen oder Ideen jetzt schon in die Spielentwicklung mit einfließen lassen möchte, kann Sebastian Buchwald im Discord hierzu kräftig unterstützen.

Links

Ähnliche Artikel

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen