valheim guide ebenen

Valheim Guide #22: Die Gefahren und Schätze im Ebenen Biom

Im letzten Valheim Guide #21 habe ich über die Gefahren und Schätze im Sumpfgebiet berichtet. Aktuell habe ich bereits weite Teile der Ebene erkundet und berichte dir in diesem Guide, was dich im Flachland erwartet.

Was ist das Ebenen Biom?

In der Regel ist auf deinem Startkontinent kein Ebenen Biom vorhanden. Dies wirst du eher auf einem anderen Kontinent finden, wozu du erst einmal die Anreise mit einem Schiff vollziehen musst.

Die Ebenen in Valheim sind mit einer Savanne vergleichbar. Es ist trocken und regnet nie. So schön die Landschaft auch aussieht, die Gefahren sind ohne gute Rüstung und Waffen unglaublich groß. Bereits der erste Angriff eines Todeskito kann bereits deinen Ausflug beenden, aber auch ein kichernder Kobold benötigt nur 1-2 Schläge, bis er dich zum Grabstein verwandelt.

Eine Base mit Schutzwall zur Absicherung

Wie im Sumpfgebiet, so solltest du auch hier am Rande der Ebene ein Haus mit Bett und Werkbank errichten. Wichtig hierbei ist, dass du noch einen ordentlichen Schutzwall um dein Haus baust, da Kobolde sehr gerne deine Einrichtung zerstören.

Tipp: Solltest du in den Kampf mit einem Lox gerate, renne nie in dein Haus, denn der Lox macht am Ende wirklich alles platt.

Gegner und Tiere in den Valheim Ebenen

  • Kobolde: Man hört sich bereits an ihrem Kichern. Kobolde treten oft in Zweier- oder Dreiergruppen auf und sind mit Speren, Schwertern oder Keulen bewaffnet. Jeder Treffer zwingt deine Lebensenergie enorm in die Knie. Daher versuche möglichst die Kobolde aus der Ferne mit Pfeil und Bogen zu bekämpfen. In deiner Base ist ein erhöhter Punkt ratsam, so dass du die Kobolde an deinem Schutzwall abschießen kannst. Als Loot bekommst du Schwarzmetallschrott, Trophäen und Münzen.
  • Todeskito: Eine echt fiese Moskitoart, die durchaus schon beim ersten Angriff dich aus dem Leben pusten kann. Du siehst sie eigentlich schon aus der Ferne, wenn sie über dem Land schweben. Ihre Angriffe sind tödlich, ihre Lebensenergie jedoch sehr niedrig. Oftmals reicht dir ein Schlag und sie sind tot. Beste Methode ist immer noch ein Pfeil und Bogen Treffer aus der Ferne. Mit einem Schild kannst du einen Angriff blocken, musst aber dann schnell zuschlagen, bevor sie wieder weg sind und zum neuen Angriff ausholen, Eine gute Taktik ist auch kurz vor ihrem Angriff in die Luft zu springen und dann sofort zu schlagen, so treffen sie dich nicht, du aber sie. Loot bekommst du in Form von Nadeln und Trophäen. MIt den Nadel lassen sich wieder gute Pfeile herstellen.
  • Lox: Loxe sind große Kreaturen, die ein wenig aussehen wie riesige Büffel. Sie haben eine sehr hohe Lebensenergie, sind daher nur schwer zu töten. Sie sehen und hören allerdings schlecht, so dass du dich eigentlich nicht heranschleichen musst. Loxe kann man übrigens auch zähmen. Vorsicht, sie können auch schwimmen und im Wasser angreifen! Als Loot bekommt man viel Lox Fleisch, Pelze und Trophäen.
  • Kobold Beserker: Das sind so ziemlich die schwersten Gegner, auf die du derzeit in Valheim treffen kannst. Mit hoher Lebensenergie sowie großen Schaden stellen sie für dich eine enormen Herausforderung dar. Loot bekommst du in Form von Schwarzmetallschrott, Münzen, Totems und Trophäen.
  • Kobold Schamane: Kobold Schamanen sind auch enorm nervtötende Gegner, die man am Besten mit Pfeil und Bogen erlegen sollte. Ihre Lebensenergie ist allerdings etwas geringer als die von normalen Kobolden. Sie droppen Trophäen, Münzen und Schwarzmetallschrott.

Rohstoffe und Ressourcen in den Ebenen

  • Moltebeeren: Das war eines der ersten Dinge, die ich in den Ebenen gefarmt habe. Es ist auch in einer sehr großen Menge vorhanden. Sie eigenen sich super für das Zähmen von Loxen, aber sind auch sehr wichtige für die Herstellung von Mettränken. Met für Ausdauerregeneration sowie Feuerwiderstand kann man damit herstellen.
  • Flachs: Flachs findest du in der Regel in der Nähe der Koboldlager. Mit einem Spinnrad kannst du Leinenzwirn herstellen, was wiederum für gepolsterte Rüstung oder Schwarzmetallrüstung verwendet werden kann. Du kannst auch eigene Flachsfelder anbauen.
  • Gerste: Auch in einem Koboldlager findest du Gerste, was auch selbst anbaubar ist. In einer Windmühle kannst du diese zu Gerstenmehl weiterverarbeiten und hiermit Nahrung herstellen. Diese Nahrung erhöht entweder deine Heilung oder Ausdauer.

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Weitere Valheim Guides

#1: Die ersten Schritte auf der Grasland Insel

#2: So kommst du zu Fleisch und bereitest es zu

#3: Mit dem Baumenü dein erstes Haus erstellen

#4: Werkzeuge, Rüstungen und Waffen hochleveln

#5: Den ersten Boss Eikthyr beschwören und bezwingen

#6: Wildschweine, Wölfe und Loxen zähmen und züchten

#7: Einen Schmelzofen und Kohlemeiler bauen

#8: Eine Schmiede bauen und weiter aufrüsten

#9: Garten anlegen sowie Karotten und Rüben pflanzen

#10: Wie du den zweiten Boss "Der Uralte" bezwingst

#11: So baust du ein Portal zur Schnellreise

#12: Kochkessel und Fermentierer bauen

#13: Eisen mit dem sumpfigen Schlüssel freischalten

#14: Mit dem Steinmetz Haus und Verteidigung verbessern

#15: Den dritten Boss Knochenwanst bezwingen

#16: Alle Bögen und Pfeile mit Werten im Vergleich

#17: Bauanleitungen und Fähigkeiten von Schilden

#18: Alle Rüstungen mit Werten und Herstellungskosten

#19: Nahkampfwaffen mit Werten und Herstellungskosten

#20: Vom Floß bis zum Langschiff- so baust du Boote

#21: Die Gefahren und Schätze im Sumpfgebiet

#22: Die Gefahren und Schätze im Ebenen Biom

#23: Die Gefahren und Schätze im Gebirge

#24: Karren und verstärkte Kisten für mehr Lagerplatz

#25: Deshalb sind Gemütlichkeit und Ausgeruht wichtig

#26: So findest du den Händler Haldor sowie Münzen

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen