valheim wildschwein zucht guide

Valheim Guide #6: Wildschweine, Wölfe und Loxen zähmen und züchten

Gerade in der Anfangszeit benötigst du in Valheim viel Leder und ebenso auch Fleisch als Nahrungsmittel. In diesem Guide erfährst du, wie du Wildschweine, Wölfe und Loxen zähmen kannst.

Die Vorbereitung zur Tierzucht

Die Suche und Jagd auf Wildschweine kann in Valheim eine zeitraubende Angelegenheit sein. Anfangs benötigst du viel Leder um die ersten Rüstungen, Waffen und Werkzeuge herstellen zu können. Leder bekommst du dabei nur vom Wildschwein, weswegen eine Tierzucht durchaus hilfreich ist.

Es sind allesamt aggressive Tiere, die am Ende zum Teil auch zur Zucht tauglich sind. Sprich kommst du den Tieren zu nahe, werden sie dich angreifen und verfolgen.

Für ein Gehege benötigst du erst einmal viel Holz, was im Vorfeld abgeholzt werden sollte. Zuerst musst du eine Werkbank stellen, damit in deren Umkreis überhaupt ein Bauen möglich ist. Nun kannst du entscheiden, ob du ein Gehege mit Zaun oder Palisaden wählst. Mit einem Zaun hast du die Tiere am Ende besser im Blick, ich hab für meine Tierzucht ein Gehege mit Palisaden gewählt. Zudem habe ich eine Leiter platziert, damit ich später aus dem Gehege flüchten kann.

So bald du ein Gehege gebaut hast, lass entweder einen kleinen Spalt frei oder setze ein Tor, über das du die Tiere hinein locken kannst.

Tiere ins Gehege locken

Der schwierige Part an der Tierzucht ist das Anlocken der Wildtiere um sie ins Gehege zu bekommen. Ich empfehle hierbei dringlich. dass du im Vorfeld dir zumindest ein Holzschild erstellt hast, was die Angriffe der Wildschweine abwehrt.

Bewege dich in die Nähe eines Wildschweins. So bald es auf dich aufmerksam wird, stürmt es auf dich los. Du kannst es mit deinem Schild immer wieder blocken. Bewege dich nun langsam in Richtung des gebauten Geheges, das Wildschwein wird dir folgen. Innerhalb des Geheges rennt es immer wieder raus, kommt aber wieder herein gestürmt. Jetzt liegt es an dir, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, um die Zaunlücke oder das Tor zu schließen.

Tiere füttern und zähmen

Wichtig ist erst einmal, dass du kein Lagerfeuer in der Nähe der Wildschweine hast. Sie fürchten Feuer und beruhigen so überhaupt nicht, bzw. lassen sich nur schwer zähmen.

Nun besorge Pilze und Beeren. Ich selbst hab von außen auch eine Leiter gebaut, damit ich mich über den Zaun stellen kann. Jetzt öffne dein Inventar, nimm deine Beeren oder Pilze und schmeiße sie ins Gehege. Hierbei muss dein Charakter allerdings auch in Blickrichtung stehen, sonst wird das Futter in eine falsche Richtung geschmissen.

Die Wildschweine oder das Wildschwein beginnt nun zu essen. So bald es sich beruhigt hat, wirst du Herzen sehen, was Anzeichen dafür ist, dass es derzeit gezähmt wird. Der Vorgang ist abgeschlossen, wenn es in deiner Gegenwart nicht mehr aggressiv wird. Ab diesem Zeitpunkt kannst du dich auch nähern und mit der Taste E das Schwein streicheln.

Tiere in Valheim vermehren

Die Zucht von Tieren ist durchaus sehr nützlich. Allerdings ist es mit der ersten Belegung in der Zucht auch sehr schwer gleich zwei Wildschweine anzulocken und einzusperren. Daher empfehle ich, erst einmal ein Schwein zu zähmen und dann ein weiteres ins Gehege zu locken. Hierbei solltest du aber aufpassen, denn reißt dein bereits gezähmtes Wildschwein aus, wird es schwer es wieder ins Gehege zu bekommen.

Achte nun immer darauf, dass die beiden Tiere mit ausreichend Nahrung versorgt sind. Nach kurzer Zeit wirst du feststellen können, dass rote Herzen über den Tieren aufleuchten. Die Paarung ist im Gange und schon bald wirst du deinen ersten Erfolg haben. So bald mal rund sechs Tiere gezüchtet sind, solltest du immer mal wieder eines schlachten. Die Züchtung scheint begrenzt zu sein, so dass du über eine gewisse Anzahl nicht hinauskommen wirst.

Schütze den Zaun

Nicht nur du bist scharf auf Wildschweine. Auch Trolle und Skelette jagen durchaus die Tiere und hauen dir deinen Zaun kaputt. Diese schmerzliche Erfahrung habe ich bereits machen müssen. Daher achte darauf, dass du entweder einen Graben um das Gehege ziehst oder entsprechend andere Abwehrmaßnahmen.

Wölfe und Loxen

Bei Wölfen und Loxen habe ich in der Valheim Zucht noch keine eigenen Erfahrungen sammeln können. Dieser Bereich wird aber sicherlich noch ergänzt. Jedenfalls sind beide Tierarten ebenso wie die Wildschweine zähm- und züchtbar.

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Weitere Valheim Guides

#1: Die ersten Schritte auf der Grasland Insel

#2: So kommst du zu Fleisch und bereitest es zu

#3: Mit dem Baumenü dein erstes Haus erstellen

#4: Werkzeuge, Rüstungen und Waffen hochleveln

#5: Den ersten Boss Eikthyr beschwören und bezwingen

#6: Wildschweine, Wölfe und Loxen zähmen und züchten

#7: Einen Schmelzofen und Kohlemeiler bauen

#8: Eine Schmiede bauen und weiter aufrüsten

#9: Garten anlegen sowie Karotten und Rüben pflanzen

#10: Wie du den zweiten Boss "Der Uralte" bezwingst

#11: So baust du ein Portal zur Schnellreise

#12: Kochkessel und Fermentierer bauen

#13: Eisen mit dem sumpfigen Schlüssel freischalten

#14: Mit dem Steinmetz Haus und Verteidigung verbessern

#15: Den dritten Boss Knochenwanst bezwingen

#16: Alle Bögen und Pfeile mit Werten im Vergleich

#17: Bauanleitungen und Fähigkeiten von Schilden

#18: Alle Rüstungen mit Werten und Herstellungskosten

#19: Nahkampfwaffen mit Werten und Herstellungskosten

#20: Vom Floß bis zum Langschiff- so baust du Boote

#21: Die Gefahren und Schätze im Sumpfgebiet

#22: Die Gefahren und Schätze im Ebenen Biom

#23: Die Gefahren und Schätze im Gebirge

#24: Karren und verstärkte Kisten für mehr Lagerplatz

#25: Deshalb sind Gemütlichkeit und Ausgeruht wichtig

#26: So findest du den Händler Haldor sowie Münzen

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen