valheim guide3 das baumenü werkbank

Valheim Guide #3: Mit dem Baumenü dein erstes Haus erstellen

In den ersten beiden Guides hast du erfahren, wie man sich in Valheim zurecht findet und die Grundversorgung in Sachen Nahrung herstellt. Um mit einem Bett einen Spawnpunkt zu setzen und die Werkbank verwenden zu können, brauchst du ein Dach über dem Kopf.

Der Hammer ist der Schlüssel zum Baumenü

Bevor du überhaupt mit dem Bau eines Hauses beginnen kannst, musst du erst einmal einen Hammer herstellen. Wie zu Beginn den Holzknüppel als Waffe, so kannst du auch relativ schnell einen Hammer herstellen, sofern du im Vorfeld genug Holz gesammelt hast. Dies bekommst du durch das Einsammeln von Ästen oder schlagen von Bäumen, falls du noch keine Steinaxt gebaut hast.

Wenn du über den Hammer verfügst, dann kannst du in Verwendung mit einem Rechtsklick das Baumenü öffnen. Der erste Schritt zu einem Haus ist der Bau einer Werkbank, die du auf eine Stelle platzierst, in deren näheren Umgebung du bauen möchtest.

Die Werkbank

Mit der Werkbank kann man viele weitere, nützliche Werkzeuge als auch Waffen und Rüstungen herstellen. Jede Werkbank hat einen großen Radius, der auf der Landschaft angezeigt wird. Innerhalb dieses Radius kannst du nun Objekte bauen. Der Radius ist übrigens erweiterbar, in dem du einfach noch eine weitere Werkbank am Rand platzierst.

Damit du an der Werkbank tätig werden kannst, benötigt diese ein Dach. Entweder baust du eine einfache Überdachung oder du platzierst am Ende die Werkbank innerhalb deines Hauses. Sie lässt sich übrigens upgraden, wozu du wiederum passende Elemente hierzu bauen musst, wie z.B. ein Webstuhl oder ein Hackklotz.

valheim guide hausbau

Dein erstes Valheim Haus

Nun bist du bereit, dein erstes Haus zu bauen. Such dir ein schönes Plätzchen heraus, am Besten nicht direkt eine Hanglage. Generell sind die Böden recht uneben, deswegen empfehle ich den Bauplatz erst einmal mit einer Harke gleichmäßig eben anzupassen. Für den Bau deines Hauses musst du nun den Hammer in die Hand nehmen und das Baumenü öffnen.

Du hast nun mehrere Möglichkeiten für das Fundament. Entweder setzt du Holzpfähle, verbindest die mit weiteren Holzstämmen oder du baut mit einer halben Mauer einen Grundrahmen, auf den du später dann deinen Boden verlegst. Generell ist es aber auch möglich, den Boden direkt zu verlegen, allerdings brauchst du hierzu wirklich eine nahezu ebene Fläche. Baue dann aber auch nicht zu nah am Wasser, da durch einen Sturm das Haus sonst schnell überflutet wird.

Achte beim Bau auch auf die Statik. So bald du ein Element setzen möchtest, wird es dir in verschiedenen Farben angezeigt. Rot bedeutet schlechte Statik und bricht sehr schnell wieder ein, Gelb ist noch ok aber nicht optimal, bei Grün hast du alles richtig gemacht.

Tipps zum Valheim Hausbau

So bald du den Grundrahmen gebaut hast, steht das Dach bevor. Hierbei wird es zunehmend schwerer die Elemente an der perfekten Stelle zu platzieren. Bau einfach von Außen eine Treppe um möglichst hoch zu kommen, womit der Dachbau einfacher wird. Mit einem Klick auf die Mitteltaste der Maus kannst du Elemente als auch die Leiter wieder abreißen.

Wenn du eine Feuerstelle im Haus errichten willst, wird diese auf dem blanken Holzboden durchbrennen. Hierzu solltest du an der Stelle den Boden entfernen und den Untergrund etwas nach oben holen. Darauf kannst du dann die Feuerstelle setzen. Ebenso ist der Bau eines Kamins empfehlenswert, damit der Rauch des Feuers sich nicht im Haus verteilt.

In der Nacht bauen ist mühsam. Über das Baumenü kannst du mit Holze und Harz Fackeln bauen. Diese platzierst du innerhalb des Gebäudes und schon ist es hell und einfacher zu bauen.

Setze relativ schnell auch ein Bett ins Haus, denn dies ist dein Spawnpunkt, den du auswählen kannst, falls du mal im Kampf sterben solltest.

Fensterelement gibt es nicht. Ist allerdings auch kein Problem, da du Fenster mit einer halben Wand schnell selbst herstellen kannst.

So bald sich Holz dunkel verfärbt, geht es langsam kaputt. Nimm ab und an deinen Hammer in die Hand, fahre über die Hauselemente und es wird dir angezeigt, in welchem Zustand sie sich befinden. Mit einem Linksklick kannst du die Elemente wieder reparieren.

Hat dir mein Artikel gefallen? Es würde mich sehr freuen, wenn du LikeGames zu deinen Favoriten aufnimmst oder mir einen Follow auf Twitter hinterlässt. In meinem Discord hast du die Möglichkeit dich über Games und Twitch auszutauschen oder sogar neue Artikelthemen vorzuschlagen. Schau vorbei, ich würde mich freuen.

Weitere Valheim Guides:

#1: Die ersten Schritte auf der Grasland Insel

#2: So kommst du zu Fleisch und bereitest es zu

#3: Mit dem Baumenü dein erstes Haus erstellen

#4: Werkzeuge, Rüstungen und Waffen hochleveln

#5: Den ersten Boss Eikthyr beschwören und bezwingen

#6: Wildschweine, Wölfe und Loxen zähmen und züchten

#7: Einen Schmelzofen und Kohlemeiler bauen

#8: Eine Schmiede bauen und weiter aufrüsten

#9: Garten anlegen sowie Karotten und Rüben pflanzen

#10: Wie du den zweiten Boss "Der Uralte" bezwingst

#11: So baust du ein Portal zur Schnellreise

#12: Kochkessel und Fermentierer bauen

#13: Eisen mit dem sumpfigen Schlüssel freischalten

#14: Mit dem Steinmetz Haus und Verteidigung verbessern

#15: Den dritten Boss Knochenwanst bezwingen

#16: Alle Bögen und Pfeile mit Werten im Vergleich

#17: Bauanleitungen und Fähigkeiten von Schilden

#18: Alle Rüstungen mit Werten und Herstellungskosten

#19: Nahkampfwaffen mit Werten und Herstellungskosten

#20: Vom Floß bis zum Langschiff- so baust du Boote

#21: Die Gefahren und Schätze im Sumpfgebiet

#22: Die Gefahren und Schätze im Ebenen Biom

#23: Die Gefahren und Schätze im Gebirge

#24: Karren und verstärkte Kisten für mehr Lagerplatz

#25: Deshalb sind Gemütlichkeit und Ausgeruht wichtig

#26: So findest du den Händler Haldor sowie Münzen

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen